Wirtschaft

Aufsicht und Verbraucherschutz Fed will alles alleine machen

2ldt4045.jpg2107250602355159303.jpg

Will alles in der Hand haben: Fed-Chef Ben Bernanke

(Foto: dpa)

Die US-Notenbank Fed will die Bankenaufsicht und den Schutz der Verbraucher in einer Hand belassen. Beides ergänze einander und dürfe nicht getrennt werden, schrieb Notenbankchef Ben Bernanke in einem Brief an einen republikanischen Abgeordneten. Das Schreiben datiert laut der Nachrichtenagentur Reuters vom 28. Juli.

Eine eigene Behörde für den Verbraucherschutz in Finanzangelegenheiten ist ein zentraler Punkt in den von US-Präsident Barack Obama geplanten Finanzreformen. So sollen riskante Kredite vermieden werden, die zur Finanzkrise beigetragen haben.

Nach den Plänen der Regierung soll die landesweite Überwachung der Kreditinstitute einer neuen Behörde überlassen werden, die aus dem Zusammenschluss der Bankenaufsicht OCC und der Sparkassenaufsicht OTS hervorgehen soll. Die Fed und der Einlagensicherungsfonds FDIC sollen für die Banken auf Ebene der Bundesstaaten verantwortlich sein. Zudem soll eine Agentur für den Schutz der Verbraucher in Finanzfragen geschaffen werden.

Quelle: ntv.de, rts

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen