Wirtschaft
HKX-Zug in Hamburg.
HKX-Zug in Hamburg.(Foto: imago/Rüdiger Wölk)
Donnerstag, 02. November 2017

Zwischen Hamburg und Köln: Flixbus bringt HKX wieder auf die Schiene

Anfang Oktober geht das private Fernzug-Unternehmen HKX in eine mehrmonatige Betriebspause. Doch zu Weihnachten sollen die Züge dank einer Kooperation mit Flixbus wieder rollen.

Der deutsche Fernbusanbieter Flixbus lässt nach Locomore mit dem Hamburg-Köln-Express (HKX) einen weiteren privaten Fernzug rollen. Zu den Weihnachtsfeiertagen soll die Privatbahn zwischen Köln und Hamburg ab 22. Dezember wieder fahren, wie Flixbus mitteilt. Es gehe um eine Kooperation auf Zeit. In der Zeit bis 2. Januar 2018 wird der Zug vom Nürnberger Verkehrsunternehmen BahnTouristikExpress betrieben. In der Zeit sind sieben Fahrten geplant.

Flixbus kooperiere seit Jahren in anderen Ländern mit der Schiene und habe zuletzt mit dem Locomore zwischen Berlin und Stuttgart auch hierzulande bewiesen, dass die Vernetzung Zukunft habe, sagte Flixbus-Chef André Schwämmlein. Ebenso wie bei dem Locomore verkauft Flixbus aber nur die Tickets.

Anfang Oktober hatte HKX bekanntgegeben, den Betrieb bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017 pausieren zu lassen. Wie bisher hält der Zug zwischen Köln und Hamburg in Düsseldorf, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Münster und Osnabrück. Locomore und HKX sind die beiden einzigen privaten Fernzüge in Deutschland.

Quelle: n-tv.de