Wirtschaft

Kontrolleure nicken ab Gratisaktien bei Hornbach

1.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Der Aufsichtsrat des Baumarktkonzerns Hornbach hat die geplante Ausgabe von Gratisaktien an die Anteilseigner abgesegnet. Die Hornbach Holding empfahl der am 8. Juli tagenden Hauptversammlung, den Inhabern der im SDax notierten Vorzugsaktien und jenen der nicht börsennotierten Stammaktien kostenlos neue Papiere im Verhältnis eins zu eins anzubieten. Mit dem Schritt würde das Unternehmen seine Aktien optisch billiger machen.

Der Kurs, der seit mehreren Monaten um 100 Euro pendelt und damit zu den höchsten Aktienpreisen im SDax zählt, dürfte sich halbieren. Vor allem Privatanleger lassen sich oft von optisch hohen Kursen abschrecken.

Die Ausgabe von Gratisaktien wirkt wie ein Aktiensplit. Technisch wird dabei ein Teil der Gewinnrücklage in Grundkapital umgewandelt. Bei der Tochter Hornbach Baumarkt AG hatte deren Aufsichtsrat für die gleiche Maßnahme bereits grünes Licht gegeben.

Quelle: ntv.de, rts