Wirtschaft

Preiskampf im Einzelhandel Metro-Chef warnt

Im Kampf um die Gunst der Kunden stößt der deutsche Einzelhandel an seine Schmerzgrenzen. Metro-Chef Eckhard Cordes spricht von einem "mörderischen Wettbewerb".

RTR1YGKJ.jpg

Eckhard Cordes mahnt die Kollegen: Marktanteile gewinnt man anders.

(Foto: REUTERS)

Deutschlands größter Handelskonzern Metro hat den Preiskampf im Einzelhandel kritisiert. 2009 habe es einen "geradezu mörderischen Preiswettbewerb" gegeben, sagte Metro-Chef Eckhard Cordes.

Im vergangenen Jahr habe es 14 Preissenkungsrunden im Handel gegeben. Dies sei zwar für Vorteil für die Verbraucher, sorge aber für "brutalen Druck" auf die Zulieferindustrie.

Dieser Druck sei letztlich nicht gesund. "Marktanteile hat im deutschen Handel durch Preissenkungsrunden noch niemand gewonnen", sagte Cordes.

Die Lebensmittel-Discounter in Deutschland hatten Mitte Januar die erste Preissenkungsrunde im neuen Jahr eingeläutet.

Quelle: ntv.de, rts