Wirtschaft

Jay Leno freut's: GE stockt auf Vivendi gibt NBC Universal ab

NBC Universal wechselt komplett den Besitzer. Der französische Medienkonzern Vivendi gibt seine restlichen Anteile für eine Milliardensumme an General Electric ab. Der US-Mischkonzern wiederum bringt sie in sein "mediales" Gemeinschaftsunternehmen mit Comcast ein.

nbc.jpg

Das NBC-Aushängeschild: Latenight-Talker Jay Leno

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Der französische Telekom- und Unterhaltungskonzern Vivendi verkauft seine restlichen Anteile an NBC Universal an den Mischkonzern General Electric. Zunächst würden 7,6 Prozent an den US-Konzern für 2 Mrd Dollar veräußert, teilte Vivendi mit. Bei Abschluss der Transaktion gingen dann die restlichen 12 Prozent für 3,8 Mrd Dollar ebenfalls an General Electric.

General Electric hatte im Dezember vergangenen Jahres angekündigt, NBC in ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem US-Kabelnetzbetreiber Comcast einzubringen. General Electric bereinigt auf diesem Weg seinen Mischkonzern, unter dessen Dach außer NBC Universal vor allem Industrie versammelt ist.

Quelle: ntv.de, rts

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.