Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Rohstoffe: Ölpreise steigen, Gold bei 1488 Dollar

RTX15TLL.jpg

Bewegungen am Ölmarkt: Eine Vollbremsung, die weltweit für gigantische Überkapazitäten sorgt.

(Foto: REUTERS)

An den Rohstoffmärkten ziehen die Ölpreise wieder an. Investoren stellen sich mit Blick auf das billionenschwere Konjunkturprogramm in den USA offenbar darauf ein, dass der globale Nachfrageeinbruch weltweit doch nicht so gravierend ausfallen könnte wie befürchtet.

  • Ein Barrel (159 Liter) US-Öl der Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) kostete am Morgen 26,33 Dollar und damit 4,4 Prozent mehr als am Vorabend.
  • Nordsee-Öl der Sorte Brent verteuerte sich um 3,3 Prozent 29,40 Dollar.
  • Parallel dazu zeigen sich auch im Edelmetallgeschäft Anzeichen für eine nachlassende Krisenangst. Der Preis für Gold hatte sich in den vergangenen Tagen bereits deutlich von seinem jüngsten Fünfjahreshoch entfernt. Aktuell notiert die Feinunze Gold bei 1488,44 Dollar.
Rohöl (Brent)
Rohöl (Brent) 43,05

 

Quelle: ntv.de