Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Weiterhin hohe Rückstellungen belasten Wells Fargo

Wells Fargo
Wells Fargo 31,51

Drohende Kreditausfälle in der Corona-Krise und niedrige Zinsen belasten die US- Großbank Wells Fargo weiterhin stark. Im dritten Quartal verdiente das Geldhaus eigenen Angaben zufolge 1,7 Milliarden Dollar - umgerechnet 1,5 Milliarden Euro - und damit rund 57 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Erträge sanken um 14 Prozent auf 18,9 Milliarden Dollar. Die Bank legte weitere 769 Millionen Dollar an Finanzreserven als Krisenvorsorge für ausfallbedrohte Kredite zur Seite. Wells Fargo litt angesichts seines großen Kreditgeschäfts zudem stark unter dem niedrigen Zinsniveau. Analysten hatten mit besseren Zahlen gerechnet, die Aktie notierte vorbörslich im Minus.

Quelle: ntv.de