Kurznachrichten

Unternehmen Abbott Labs schreibt wieder schwarze Zahlen

Der US-Pharmakonzern Abbott Laboratories ist im dritten Quartal in die Gewinnzone zurückgekehrt. Das Unternehmen profitierte von der guten Nachfrage etwa nach Pharmazeutika und Diagnostikaprodukten. Zudem wurde das Wachstum durch die Übernahme des Herzschrittmacher-Spezialisten St. Jude Medical zu Jahresbeginn beschleunigt. Abbott erzielte im dritten Quartal einen Nettogewinn von 603 Millionen US-Dollar. Im Vorjahr hatte der Konzern noch einen Verlust von 329 Millionen Dollar eingefahren. Je Aktie verdiente Abbott bereinigt um Sondereffekte 66 Cent, das war ein Cent mehr als von Analysten erwartet. Der Umsatz legte um 28,8 Prozent auf 6,83 Milliarden Dollar zu. (DJ)

Quelle: n-tv.de