Kurznachrichten

Personalie Goldman-Sachs-Chef schwer krank

Der Chef der US-Großbank Goldman Sachs, Lloyd Blankfein, leidet an einer bösartigen Erkrankung der Lymphknoten. Er gehe davon aus, dass er sich in den kommenden Monaten in New York einer Chemotherapie unterziehen werde, sagte der Manager. Nach Aussage seiner Ärzte gebe es für die Form von Krebs, an der er leide, gute Heilungschancen, sagte Blankfein weiter. Voraussichtlich werde er für die Dauer der Behandlung in der Lage sein, seine Arbeit weitestgehend uneingeschränkt fortzusetzen. Lediglich seine Reisetätigkeit werde er etwas zurückfahren, kündigte Blankfein an.
Blankfein steht seit 2006 an der Spitze von Goldman Sachs und hat die US-Bank erfolgreich durch die Finanzkrise geschifft. (DJ)

Quelle: n-tv.de