Marktberichte

Ebay auf Berg- und Talfahrt Dow legt leicht zu und erreicht Rekordhoch

876ae0e691dd49f0a88ea34e86f42801.jpg

Die überraschend stark gestiegenen Erzeugerpreise dürften die Inflationsdebatte weiter anheizen.

(Foto: AP)

Nach den Gewinnen der letzten Tage der Mark eine Verschnaufpause ein. Die Indizes an der Wall Street schließen mit einem moderaten Plus - das reicht allerdings schon für neue Bestmarken. Euphorisch ist die Stimmung bei Europas Anlegern.

Die US-Börsen haben nach einem lustlosen Geschäft mit leichten Kursaufschlägen geschlossen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte ging 0,04 Prozent höher bei 35.499 Punkten aus dem Handel. Der technologielastige Nasdaq rückte 0,35 Prozent auf 14.816 Punkte vor. Der breit gefasste S&P 500 legte 0,29 Prozent auf 4460 Punkte zu. Der Dow-Jones-Index und der S&P-500-Index erzielten neue Bestmarken.

Micron Technology
Micron Technology 71,97

Händler sagten, dass die Börsianer diverse Konjunkturdaten verdauen müssten. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA ist um dritten Mal in Folge gesunken. Insgesamt stellten vergangene Woche 375.000 US-Amerikaner einen Antrag auf staatliche Stütze. Von Reuters befragte Ökonomen hatten genau mit diesem Wert gerechnet. In den sieben Tagen zuvor waren es noch 387.000.

Die US-Produzenten hoben ihre Preise im Juli so kräftig an wie noch nie. Die Erzeugerpreise stiegen um 7,8 Prozent zum Vorjahresmonat. Das ist der kräftigste Zuwachs seit Beginn der Datenreihe 2010. Ökonomen hatten nur mit einem erneuten Plus von 7,3 Prozent gerechnet.

Ebay
Ebay 53,47

Die Aktien des Chipherstellers Micron Technology brachen um 6,4 Prozent ein. Börsianer verwiesen auf eine Herabstufung der Papiere durch Morgan Stanley. Ebay legten eine Berg- und Talfahrt hin. Am Ende stand ein Plus von 1,3 Prozent. Der Onlinehändler bekommt die Lockerung der Coronamaßnahmen zu spüren. Quartalsumsatz und Ausblick lagen unter den Analystenprognosen.

Gefragt waren auch die Aktien von Palantir Technologies mit einem Kursplus von mehr als elf Prozent. Zuvor hatte die Datenanalysefirma einen Umsatz über den Markterwartungen prognostiziert.

Ermuntert von soliden Firmenbilanzen blieben Europas Anleger in Rekordlaune. Der Dax schloss am Donnerstag 0,7 Prozent fester auf gut 15.937 Punkten, nachdem er zuvor auf den Höchststand von über 15.964 Zählern geklettert war. Der EuroStoxx50 zog 0,5 Prozent auf 4226 Zähler an.

Quelle: ntv.de, ino/rts

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.