Meldungen

Abwrackprämie kommt an Auch Volkswagen jubelt

Die Abwrackprämie hat das Geschäft von Volkswagen nach Angaben von Konzernchef Martin Winterkorn spürbar belebt. In den vergangenen Tagen hätten die Auftragseingänge von Europas größtem Autobauer um den Faktor drei bis vier über dem sonst üblichen Volumen gelegen, sagte Winterkorn dem Magazin "Wirtschaftswoche".

Demnach mussten deshalb vom Kleinwagen Polo bereits 40.000 Exemplare mehr als ursprünglich geplant produziert werden, und die ursprünglich vereinbarte Kurzarbeit im VW-Werk im spanischen Pamplona wurde abgesagt. Positive Effekte habe es auch im Geschäft mit dem neuen Golf, dem Scirocco und dem Passat gegeben.

Dem Magazin zufolge will Winterkorn in einem Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel kommende Woche Möglichkeiten prüfen, die bis zum Jahresende befristete Abwrackprämie zu verlängern und die Fördersumme von 1,5 Mrd. Euro aufzustocken. "Es wäre unser Wunsch, dass die Abwrackprämie verlängert wird", wurde Winterkorn zitiert.

Auch Opel hatte angekündigt, sich für eine Verlängerung starkzumachen. Durch die staatliche Förderung habe Opel im Januar 50 Prozent mehr Autos an Privatpersonen verkauft als im Vorjahresmonat, zitierte das Wirtschaftsmagazin "Der Handel" Alain Visser, den für die Marke Opel zuständigen Vize-Präsidenten von GM Europe.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema