Meldungen

Elektroden defekt Medtronic stoppt Verkauf

Das US-Medizintechnikunternehmen Medtronic hat nach mehreren Todesfällen den Verkauf von Elektroden der Serie "Sprint Fidelis" gestoppt. Die Elektroden, die bei Defibrillatoren eingesetzt werden, könnten brechen, teilte das Unternehmen mit. Dies habe möglicherweise dazu beigetragen, dass fünf Patienten gestorben seien. Die US-Gesundheitsbehörde FDA plane eine Stellungnahme zu dem Vorfall, möglicherweise noch am Montag.

Das Unternehmen habe Kontakt mit 13.000 Ärzten aufgenommen, um über das weitere Vorgehen zu beraten, sagte ein Sprecher. Bisher wurden etwa 268.000 Elektroden der fraglichen Serie verkauft.

Medtronic arbeitet unter anderem mit dem Pharma- und Chemiekonzern Bayer im Bereich der Diabetes-Therapie zusammen.

Quelle: n-tv.de