Meldungen

Übernahmepoker beendet NBC kauft Wetterkanal

Der populäre amerikanische Wetter-Fernsehsender "Weather Channel" gehört künftig zum Medienriesen NBC Universal des US-Mischkonzerns General Electric. NBC übernehme den TV-Kanal gemeinsam mit zwei Finanzinvestoren vom privaten Medienkonzern Landmark, teilten die Unternehmen am Montag in New York ohne finanzielle Angaben mit. Beobachter schätzen den Kaufpreis laut US-Medien auf rund 3,5 Mrd. US-Dollar (2,2 Mrd. Euro). Erwartet worden waren rund 5,0 Mrd. US-Dollar.

Die Übernahme zählt zu den bislang größten kreditfinanzierten Geschäften in den USA im laufenden Jahr. Der Markt war durch die Kreditkrise weitgehend zum Erliegen gekommen. Finanzpartner von NBC sind die Beteiligungsgesellschaften Bain Capital und Blackstone.

Die Einigung folgt einer langwierigen Auktion, durch die Landmark Communications ursprünglich 5,0 Mrd. US-Dollar einnehmen wollte. Auch die Time Warner war an einer Akquisition des Wettersenders aus Atlanta interessiert; der Mutterkonzern von CNN zog sich laut einer informierten Person jedoch aus den Verhandlungen zurück, weil sich Landmark Communications nicht innerhalb der versprochenen Frist für einen Käufer entschieden hatte.

Zum "Weather Channel" gehört auch eine der am meisten besuchten Webseiten der USA (www.weather.com) sowie ein Wetterdatenanbieter für kommerzielle Nutzer. Der Sender mit Sitz in Atlanta (Georgia) erreicht knapp 100 Mio. Haushalte und sendet rund um die Uhr.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.