Meldungen

Kostenloses Girokonto Norisbank buhlt um Kunden

Im Wettbewerb um Privatkunden startet nun die Deutsche-Bank-Tochter Norisbank mit einem kostenlosen Girokonto. Zudem will das Geldinstitut auch den Bereich Konsumentenfinanzierung ausbauen.

Der Markt für Privatkunden ist hart umkämpft. Großbanken versuchen deshalb zunehmend mit kostenlosen Girokonten neue Kunden zu gewinnen. Als eines der ersten Institute war die Deutschlandtochter der schwedischen SEB vor einigen Jahren damit an den Start gegangenen. Inzwischen bieten es auch Häuser wie Postbank, HVB oder Commerzbank an.

In Deutschland dominieren Sparkassen und Genossenschaftsbanken das Geschäft mit privaten Kunden. Es ist nicht so lukrativ wie das Investmentbanking, auf das die Deutsche Bank stark ausgerichtet ist, bringt dafür aber stetigere Erträge.

Die Deutsche Bank hatte vor etwa sieben Jahren mit der Deutschen Bank 24 schon einmal eine Offensive im Privatkundengeschäft gestartet. Die Marke wurde kurze Zeit später jedoch wieder eingestellt. 2006 hatte die Deutsche Bank die 98 Filialen der Norisbank sowie den Markennamen "Norisbank" für 420 Millionen Euro gekauft.

Quelle: n-tv.de