Meldungen

Beschwichtigungserklärung verlangt USA stellen NSN Bedingungen

Die US-Regierung hat die Geschäftsfreiheit des geplanten Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks (NSN) in den USA eingeschränkt. Die Behörden hätten Siemens und Nokia eine sogenannte Beschwichtigungserklärung abgefordert, berichtete die "Financial Times" unter Berufung auf Insider. Die Agentur für ausländische Investitionen in den USA (Cfius) habe NSN Sicherheitsverpflichtungen auferlegt. Diese umfassten auch Regelungen, in welchem Fall Ausländer mit amerikanischer Hard- und Software arbeiten dürften, hieß es.

In Beschwichtigungserklärungen sind Bedingungen festgelegt, die Unternehmen erfüllen müssen, um regulatorische Freigaben zu erlangen. Im vorliegenden Fall hätten die US-Behörden festgelegt, dass jede geschäftliche Transaktion von NSN mit seinem kanadischen Konkurrenten Nortel zu einer langwierigen Untersuchung führen werde.

Siemens verwies unterdessen an die finnischen Partner. "Nokia betrachtet Gespräche mit Regierungsautoritäten hinsichtlich von Cfius-Regelungen als vertraulich, und daher können wir keine Stellung nehmen", sagte eine Nokia-Sprecherin.

Siemens und Nokia wollen noch im ersten Quartal ihre Geschäfte mit Telefonnetzausrüstung zusammenführen. Der Start des Gemeinschaftsunternehmens war wegen der Siemens-Schwarzgeldaffäre zuletzt verschoben worden. Ursprünglich sollte NSN seine Arbeit zum Jahresbeginn aufnehmen. Mit NSN entsteht nach der schwedischen Ericsson und Alcatel Lucent das drittgrößte Unternehmen der Branche.

Nokia will mit Skype kooperieren

Nokia hat im vergangenen Jahr knapp 40 Millionen Multimedia- und fast 70 Millionen Musik-Telefone verkauft. Insgesamt seien im vergangenen Jahr 90 Millionen Multimedia-Handys aller Hersteller über die Ladentische gegangen, teilte Nokia am Montag mit. 2008 werde die Nachfrage nach solchen Telefonen voraussichtlich auf 250 Millionen steigen, prognostizierte der Konzern.

Die Finnen kündigten auch eine Zusammenarbeit mit dem Internet-Telefonanbieter Skype des Online-Auktionshauses Ebay im Bereich seines neuen Internet-Tablets N800 an. Das Gerät stellte der Konzern auf der Unterhaltungselektronik-Messe in Las Vegas vor. Außerdem präsentierte Nokia drei neue Multimedia-Telefone der N-Serie, darunter ein 13,7 Millimeter dünnes Klapphandy.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.