Wissen

Ziemlich nah gekommen Asteroid an Erde vorbeigerast

imago81718335h.jpg

Die Gefahr eines Einschlags bestand nicht.

(Foto: imago/Kraehn)

Vor einer Woche wusste man noch nicht einmal von seiner Existenz - jetzt ist der Asteroid "2018 CB" an der Erde vorbeigerauscht. Dabei kam er noch näher als ein anderer Asteroid am Dienstag.

Ein erst vor rund einer Woche entdeckter Asteroid ist relativ nah an der Erde vorbeigeflogen. Der Himmelskörper namens "2018 CB" rauschte gegen 23.30 Uhr MEZ in einer Entfernung von rund 64.000 Kilometern an unserem Planeten vorbei, wie der leitende Forscher des Beobachtungszentrums an der Universität von Arizona, Eric Christensen, in der Nacht bestätigte.

Diese Entfernung entspricht weniger als einem Fünftel der Strecke zwischen Erde und Mond. Der Asteroid wird auf einen Durchmesser zwischen 15 und 40 Metern geschätzt. Eine Gefahr für die Erde stellte "2018 CB" nicht dar.

Bereits am Dienstag war ein Asteroid in rund 184.000 Kilometer Entfernung an der Erde vorbeigerast. "2018 CC" wurde wie "2018 CB" von Forschern an der Universität von Arizona entdeckt und wird auf einen Durchmesser von 15 bis 30 Metern geschätzt. Am vergangenen Wochenende kam ein weiterer Asteroid der Erde recht nahe. Der Himmelskörper mit dem sperrigen Namen "2002 AJ129" maß zwischen 500 Metern und einem Kilometer und streifte die Erde in einem komfortablen Abstand von 4,2 Millionen Kilometern.

Quelle: n-tv.de, ino/dpa

Mehr zum Thema