Wissen

Bluthochdruck vermeiden Ausdauersport in jungen Jahren schützt

imago66348464h.jpg

Schon die Kleinen sollten spielerisch in Bewegung gebracht werden.

(Foto: imago/Westend61)

Ob Radfahren, Wettlaufen oder Ballspielen: Ausreichend Sport und Bewegung im Kindes- und Jugendalter sind die beste Prävention gegen Bluthochdruck im fortgeschrittenen Alter.

Bluthochdruck, auch als Hypertonie bekannt, betrifft mittlerweile jeden dritten Deutschen. Neben erblichen Anlagen können auch Nierenerkrankungen, Störungen im Hormonhaushalt, Nikotin- und Alkoholkonsum, salzreiche Ernährung, Übergewicht und Stress zu Bluthochdruck führen. Lediglich bei fünf Prozent aller Hypertonie-Patienten lässt sich die Ursache eindeutig klären. Umso wichtiger ist es, zu wissen, wie man Bluthochdruck vermeiden kann.

Forscher haben mit Hilfe von Daten aus Schweden herausgefunden, dass Sport im Kinder- und Jugendalter eine schützende Wirkung gegen Bluthochdruck im Alter hat. Für ihre Analyse wurden die Daten von mehr als 1,5 Millionen Rekruten zwischen 1969 und 1997 herangezogen. Während ihrer Musterung wurden der Body-Mass-Index (BMI), die Muskelkraft und die Ausdauer der jungen Männer ermittelt. Es stellte sich heraus, dass Rekruten mit wenig Ausdauer in der Nachbeobachtung ein hohes Risiko für späteren Bluthochdruck hatten. Dieser Befund galt auch für normalgewichtige Personen. Die Kombination von Übergewicht und schlechter Kondition erhöhte das Risiko, im Laufe des Lebens eine Hypertonie zu entwickeln, um das Drei- bis Vierfache. Einen Zusammenhang zwischen Muskelkraft und Bluthochdruck konnte dagegen nicht festgestellt werden.

Die Ergebnisse legen nah, Kinder und Jugendliche zu regelmäßiger und ausgiebiger Bewegung zu ermutigen und diesbezüglich eine Vorbildfunktion einzunehmen. Mit Ausdauersport wie Laufen, Schwimmen, Radfahren kann sogar Patienten mit Hypertonie geholfen und ein normaler Blutdruck erreicht werden.

Zudem sollten Eltern bei ihren Kindern ab drei Jahren regelmäßig den Blutdruck von einem Kinderarzt testen lassen, denn bereits in diesem Alter kann Bluthochdruck, meistens ohne Symptome, auftreten. Vier Prozent der Kinder im Vorschulalter und zehn Prozent der Schüler sind nach Angaben des Bundesverbandes der Kinder- und Jugendärzte in Deutschland davon betroffen. Auch bei Kindern sind die Ursachen verschieden. Aber auch bei ihnen kann Ausdauersport helfen, den Blutdruck zu senken. Er kann allerdings nicht die vom Arzt verordnete Therapie ersetzen.

Quelle: ntv.de, jaz