Wissen

Unfallgefahr für Autofahrer steigt Flip Flops verlängern Bremswege

59756322.jpg

Im Auto lieber keine Flip Flops.

(Foto: picture alliance / dpa)

High Heels, Flip Flops oder Plateus: Bei manchen Autofahrern kommt die Frage zum richtigen Schuhwerk auf. In einer Untersuchung wurden sich die Auswirkungen von Sommerlatschen auf Gas- und Bremspedal angeschaut.

Die Sonne brennt, das Auto ist aufgeheizt - nicht alle Autofahrer kommen in dieser Situation darauf, sich festes Schuhwerk anzuziehen, bevor sie ins Auto steigen. Es wäre aber sicherer. Wie stark das Unfallrisiko mit Latschen an den Füßen beim Autofahren steigt, haben Forscher der Leuphana Universität Lüneburg untersucht.

Für die Studie wertete das Team um Professor Friedrich Müller vom LüneLab am Institut für Experimentelle Wirtschaftspsychologie die Daten von insgesamt 5400 Bremsmanövern von 34 Personen in einem Fahrsimulator aus. Die Studienteilnehmer trugen bei jeweils der Hälfte der Tests feste, gut sitzende Schuhe und in der anderen Hälfte Flip Flops. Gemessen wurden unter anderem die Reaktionszeiten, die Zeit für die Bewegung vom Gas- zum Bremspedal, die auch als Umsetzzeit bezeichnet wird, und die sogenannte Vorbremszeit. Das ist die Zeit, die beispielsweise vom Aufleuchten einer Ampel bis zum vollständigen Betätigen des Bremspedals benötigt wird.

Die Ergebnisse der Forscher sind eindeutig: Bei allen erhobenen Daten benötigen die Probanden mit Flip Flops mehr Zeit zum Bremsen und schneiden damit schlechter ab. In überraschend auftretenden Bremssituationen, beispielsweise wenn ein Kind mit einem Skateboard auf die Straße fährt, verlängerte sich der Bremsweg der Probanden bei einer Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde im Durchschnitt um rund 2,5 Meter. Die Fahrer blieben in diesen Situationen mit den Flip Flops am Pedal hänge, rutschten davon ab oder verhakten sich mit ihnen. Fast die Hälfte der Latschen-Fahrer verfehlte mindestens einmal das Bremspedal, ein knappes Drittel rutschte mindestens einmal vom Pedal ab. 80 Prozent der Fahrer gaben an, dass sie sich beim Fahren mit Flip Flops wesentlich unsicherer fühlten.

Das Fahren mit ungeeignetem Schuhwerk erfordert vom Fahrer eine deutlich höhere Aufmerksamkeit. Die Verkehrspsychologen nehmen deshalb an, dass sich die Bremszeiten noch weiter verlängern, wenn Autofahrer durch ein komplexes Verkehrsgeschehen, weitere Mitfahrer oder andere Reize abgelenkt werden. Um auch für diese Situationen wissenschaftliche Daten zu bekommen, wollen die Wissenschaftler mit einem am LüneLab neu konzipierten Fahrsimulator weitere Untersuchungen durchführen.

Quelle: n-tv.de, jaz

Mehr zum Thema