Wissen

"Es ist unglaublich" "Solar Impulse 2" landet in New York

fe844abb1c13eb9057515ec2a76645bf.jpg

Die "Solar Impulse 2" ist am wichtigen Etappenziel New York angekommen.

(Foto: dpa)

Die "Solar Impulse 2" kommt der Weltumrundung eine wichtige Etappe näher. Pilot André Borschberg erreicht mit dem solarbetriebenen Leichtflugzeug auf der 14. Etappe New York. Von dort aus soll es demnächst über den Atlantik gehen.

Auf seinem Flug zur Weltumrundung ist das mit Sonnenenergie angetriebene Leichtflugzeug "Solar Impulse 2" bis nach New York gelangt. "Es ist unglaublich", sagte der Pilot André Borschberg in der Nacht zum Samstag beim Vorbeiflug an der Freiheitsstatue. Die Erlebnisse seien "traumhaft". Von der Ostküstenmetropole aus soll das Leichtflugzeug zu der schwierigen Etappe über den Atlantik starten.

New York sei für ihn ein "Symbol der unternehmerischen Freiheit, der Freiheit zur Erneuerung", sagte Borschberg. Er war mit dem Solarflieger am Freitagabend vom Lehigh-Valley-Flugplatz im US-Bundesstaat Pennsylvania zur 14. Etappe der Weltumrundung aufgebrochen. Die Etappe bis zur Landung am Kennedy-Airport in New York endete nach rund fünf Stunden.

Mit der "Solar Impulse 2" wollen der Schweizer Bertrand Piccard und sein Landsmann Borschberg für die Nutzung von Sonnenenergie werben. Die Weltumrundung, bei der sich die beiden am Steuer des mit 17.000 Solarzellen ausgerüsteten Flugzeugs abwechseln, hatte am 9. März 2015 Jahr in Abu Dhabi begonnen.

Die bislang gefährlichste Etappe der 35.000 Kilometer langen Weltumrundung war der 62-stündige Flug von Hawaii nach Kalifornien. Bei Nachtflügen wird die in Batterien gespeicherte Energie genutzt. Die normale Fluggeschwindigkeit liegt bei 48 km/h, sie kann bei starker Sonneneinstrahlung auf das Doppelte erhöht werden.

Quelle: n-tv.de, kbe/AFP

Mehr zum Thema