Wissen

SpaceX-Mission zur ISS Zwergtintenfische fliegen ins All

jsc2021e019402_orig.jpg

Anhand von Zwergtintenfischen sollen die Auswirkungen der Raumfahrt auf das Zusammenspiel zwischen Mikroben und Tieren untersucht werden.

(Foto: NASA/Jamie S. Foster/University of Florida)

Forscher wollen untersuchen, wie sich die Schwerelosigkeit bei Langzeit-Aufenthalten im Weltraum auf den menschlichen Körper auswirkt. Eine Antwort darauf sollen kleine Tintenfische geben.

Mit einer ungewöhnlichen Fracht ist eine Falcon-9-Rakete des privaten Raumfahrt-Unternehmens SpaceX zu ihrem 22. Versorgungsflug zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Neben Sonnenkollektoren, Avocados und weiterer Ausrüstung sind dieses Mal 128 Zwergtintenfische und Tausende Bärtierchen mit an Bord.

Grund der Mission ist, dass die NASA in Experimenten herausfinden will, wie sich die Schwerelosigkeit im All auf die Mikroben und ihre tierischen Wirte auswirkt. Daraus sollen Schlüsse auf den menschlichen Körper gezogen werden.

Der Zwergtintenfisch wird ohne seine symbiotischen Mikroben geboren und muss sie erst aus der Umgebung aufnehmen. "Für ein intaktes Verdauungs- und Immunsystem sind Lebewesen auf Mikroben angewiesen - also auch der Mensch", sagt die Umweltmikrobiologin und wissenschaftliche Leiterin der UMAMI-Studie, Jamie S. Foster. "Wir verstehen noch nicht vollständig, wie die Raumfahrt diese Wechselwirkungen verändert."

"Mit unseren Flügen zum Mond und darüber hinaus werden wir in der Zukunft immer mehr Zeit im Weltraum verbringen. Deshalb müssen wir untersuchen, was in unserem Körper passiert, wenn ein Raumfahrer zwei Jahre oder länger in der Schwerelosigkeit verbringt", erklärt Foster weiter. Gestartet werde deshalb mit diesen einfachen Modellen, um zu verfolgen, wie sich der molekulare "Dialog" zwischen Tieren und Bakterien während eines Langzeit-Aufenthalts im All verändere.

Die Falcon-9-Rakete soll am morgigen Samstag an der ISS 400 Kilometer über der Erde andocken.

Quelle: ntv.de, sbl

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen