Kurznachrichten

3500 Betriebe mehr als 2013: Zahl der Leiharbeiter steigt weiter

Die Leiharbeit ist in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. Die Bundesagentur für Arbeit zählte im vergangenen Jahr knapp 50.300 Betriebe, die Arbeitnehmer anderen Unternehmen überlassen, wie aus einer Antwort der Regierung auf eine Anfrage der Grünen hervorgeht, aus der die "Rheinische Post" zitiert. 2013 waren es noch rund 46.750 Leiharbeitsbetriebe.

Die Zahl der Leiharbeiter erhöhte sich den Angaben zufolge von knapp 867.000 im Jahr 2013 auf 961.000 im vergangenen Jahr. Das entspreche einem Plus von 3,3 Prozent.

Beate Müller-Gemmeke, Sprecherin für Arbeitnehmerrechte der Grünen-Fraktion, erklärte gegenüber der Zeitung, Leiharbeit in Deutschland führe häufig in die Armut. Sie kritisierte, dass Betriebe mit Leiharbeit zu selten und dann auch noch mit vorheriger Ankündigung kontrolliert würden. Das sei ineffektiv und gehe zu Lasten benachteiligter Arbeiter.

Der Antwort der Bundesregierung zufolge wurden 2015 rund 4800 Betriebe kontrolliert, wie die "Rheinische Post" berichtete. Aber nur in Einzelfällen sei dies ohne vorherige Ankündigung erfolgt.

Quelle: n-tv.de

Aktuelle Nachrichtenthemen
Empfehlungen