Unterhaltung
Endlich ist Bibi nach der Geburt ihres Sohnes wieder fit genug für neue Fotos und Videos.
Endlich ist Bibi nach der Geburt ihres Sohnes wieder fit genug für neue Fotos und Videos.(Foto: picture alliance / Jens Kalaene/)
Mittwoch, 17. Oktober 2018

Mini-Youtuber wohlauf: Bibi zeigt zum ersten Mal ihr Baby

Am 4. Oktober wurden die Youtube-Stars Bibi und Julian zum ersten Mal Eltern. Nach einem Foto vom Patschehändchen des Nachwuchses zeigen die Influencer ihren Wonneproppen jetzt erstmals komplett.

Anfang Oktober erblickt das erste Baby der Influender Bianca "Bibi" Heinicke und Julian Claßen das Licht der Welt. Mit zwei Handvoll Kind präsentiert sich Bibi jetzt auf ihrem Instagram-Account und zeigt der Öffentlichkeit ihren neugeborenen Sohn zum ersten Mal in seiner vollen Pracht - wenn auch nur von hinten.

Datenschutz

Untertitelt ist das Foto mit den Zeilen: "... aus dem Bauch direkt ins Herz. Dieses kleine Wesen macht mein Leben einfach perfekt. Es gibt Momente im Leben, die kann man nicht in Worte fassen, nur fühlen."

Dass die frischgebackenen Eltern überglücklich und erleichtert sind, ist ja so schon nachvollziehbar, doch lief die Geburt obendrein nicht ohne Komplikationen. In einem Video erklärt die 25-Jährige, dass sie mehr als zwölf Stunden in den Wehen lag. Eine echte Tortur also für Mutter und Kind. Schließlich entschieden die Ärzte, das Baby per Notkaiserschnitt zu holen, weil seine Herztöne immer schwächer wurden.

Fit für Social Media

Bibi ging es aber auch nach der Geburt nicht gut, ihr Körper war stark geschwächt, während der OP war ihr Kreislauf zusammengebrochen. Erst nach einigen Tagen fühlte sie sich stark genug dafür, sich um ihren kleinen Jungen zu kümmern. Nun also ist die frischgebackene Familie gesammelt zu Hause und fit genug, um für Instagram ein Foto zu schießen und es mit Bibis 6,3 Millionen Followern zu teilen.

Den Namen des Jungen haben die zwei allerdings noch immer nicht öffentlich gemacht. Nur so viel hatte Bibi schon vor der Geburt verraten: "Wir wollten einfach ganz sicher sein, weil es jetzt nicht der gängigste Name ist und ich den jetzt ehrlich gesagt, noch nicht so oft - eigentlich noch nie - gehört habe in Deutschland. Daher wollten wir uns einfach ganz sicher sein, dass es keine Probleme macht." Dafür mussten die zwei die Eintragungsfähigkeit mit einem Gutachten bestätigten lassen. Es bleibt also noch eine Weile spannend.

Quelle: n-tv.de