Unterhaltung

"Einfach überwältigt" Bushidos Drillinge sind da

259705825.jpg

Jetzt auch Vater von Drillingen: Bushido.

(Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild)

Einen Tag früher als gedacht bringt Bushidos Frau Anna-Maria Ferchichi ihre Drillinge zur Welt. Unmittelbar nach der Geburt postet der Rapper ein Bild aus dem Kreißsaal und erklärt, die behandelnden Ärzte hätten ihn "zum glücklichsten Menschen dieser Erde gemacht".

Rapper Bushido ist erneut Vater geworden - diesmal von Drillingen. "Heute war es endlich so weit. Um 12.33, 12.34 und 12.35 Uhr hat meine Frau unsere drei Töchter auf die Welt gebracht", teilte der 43-Jährige auf seiner Instagram-Seite mit. Auch die Namen der Mädchen verriet er bereits: Leonora, Naima und Amaya.

"Ich bin einfach überwältigt und fühle heute mehr denn je, dass die Familie das Wichtigste in unserem Leben ist", so der Musiker. Er dankte seiner Frau Anna-Maria Ferchichi - und den Ärzten der Charité: "Ihr habt mich heute zum glücklichsten Menschen dieser Erde gemacht." Dazu postete er ein Bild von sich und seiner Frau im Kreißsaal. Die Schere zum Durchtrennen der Nabelschnüre hält er dabei in der Hand.

Die drei Mädchen seien in der 36. Schwangerschaftswoche per Kaiserschnitt zur Welt gekommen, berichtet die "Bild"-Zeitung. Dieser Eingriff war ursprünglich einen Tag später - am Freitag - geplant. Bushidos 39-jähriger Frau soll es zuletzt aber schlechter gegangen sein.

"Ungefähr 7 Kilo Baby"

Am Mittwoch hatte sie sich letztmals auf Instagram mit ihrem Babybauch gezeigt. "Morgen bin ich in der 36. SSW! Ich kann es nicht fassen", schrieb sie dazu. "Ich hoffe immer noch, dass es von alleine losgeht, aber sie wollen einfach nicht raus. Schleppe ungefähr 7 Kilo Baby mit mir rum und so langsam komme ich an meine Grenzen."

Bushido - mit bürgerlichem Namen Anis Mohamed Ferchichi - und seine Frau haben bereits vier gemeinsame Kinder, darunter Zwillinge. Anna-Maria Ferchichi, jüngste Schwester von Sängerin Sarah Connor, hat außerdem einen Sohn aus erster Ehe.

Ärzte überzeugen Bushido

Mehr zum Thema

Das Paar hatte die Öffentlichkeit in den vergangenen Monaten intensiv an der Drillingsschwangerschaft teilhaben lassen. So machten zwischendurch Schlagzeilen die Runde, Anna-Maria Ferchichi drohe eines der drei Babys zu verlieren. Letztlich wurde die Gefahr jedoch abgewendet.

Bushido erklärte zudem zunächst, er wolle bei der Geburt dem Kreißsaal fernbleiben. Später gab er dann aber bekannt, doch dabei sein zu wollen, wenn die Drillinge zur Welt kämen. Die Ärzte hätten ihn davon überzeugt.

Quelle: ntv.de, vpr/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen