Unterhaltung

Critic's Choice Awards Das sind die großen Abräumer

d817b635422441db943f23c3d150bd82.jpg

In den Fußstapfen von Fred Astaire und Ginger Rogers: Ryan Gosling und Emma Stone.

(Foto: AP)

Wir können da noch nicht mitreden - die Filme werden alle erst 2017 in unseren Kinos landen, aber freuen können wir uns schonmal. Vor allem auf Emma Stone und Ryan Gosling: ihr Film "La La Land" holt tatsächlich acht Awards.

6e88f035b5b0dd606371ca8551a0aa97.jpg

Sie sind zum Dahinschmelzen, die beiden!

(Foto: REUTERS)

Im Winter werden die Preise verteilt - zum Beispiel in Santa Monica, Kalifornien. Dort wurden zum bereits 22. Mal die "Critic's Choice" Awards verliehen. Dabei wurden die besten Filme des vergangenen Filmjahres aus Sicht der Kritiker ausgezeichnet. Größter Abräumer war "La La Land" von Regisseur Damien Chazelle. Das Drama mit Emma Stone und Ryan Gosling in den Hauptrollen erhielt insgesamt acht Awards - unter anderem "Bester Film", "Bester Regisseur" und "Bestes Drehbuch".

Die Preise für die besten Darsteller gingen derweil allesamt an verschiedene Filme. So wurde Casey Affleck für seine Performance in "Manchester by the Sea" als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet.

Das weibliche Pendant räumte Natalie Portman für ihre Darstellung der John F. Kennedy-Gattin in "Jackie" ab.

Wir müssen noch warten

68929cf1875597d7bea6859ae9bbe3e4.jpg

Lucas Hedges (r) und Casey Affleck - Ben Affleck ist begeistert!

(Foto: AP)

Die Trophäe für den besten Nebendarsteller ging an Mahershala Ali für seine Rolle in "Moonlight". Viola Davis wurde für ihren Auftritt in "Fences" als beste Nebendarstellerin geehrt.

Bei den Fernsehserien räumte "The People v. O.J. Simpson" vier Preise ab - unter anderem in der Kategorie "Beste limitierte Fernsehserie". "Game of Thrones" setzte sich bei den Drama-Serien als Sieger durch und "Silicon Valley" triumphierte als "Beste Comedy-Serie".

Die komplette Liste mit allen Gewinnern der Critic's Choice Awards gibt es auf der offiziellen Homepage der Preisverleihung.

"La La Land" startet bei uns am 12. Januar 2017, "Manchester by the Sea" am 19. Januar, "Jackie" am 26. Januar, "Fences" am 16.Februar, "Moonlight" erst im März.

Quelle: ntv.de