Unterhaltung

"Es gibt viel, das Sie nicht wissen" Düsterer Trailer für Marvels "Dr. Strange"

dr. strange marvel benedict cumberbatch.JPG

Benedict Cumberbatch schlüpft für Marvel in die Rolle des Dr. Strange.

(Foto: Twitter/DrStrange)

Die Welt von Dr. Strange ist finster. Daran lässt der erste Trailer zur Marvel-Verfilmung keinen Zweifel. Benedict Cumberbatch spielt den Arzt, der nicht mehr heilen kann. Er soll ein mächtiger Magier werden.

Der hochintelligente Neurochirurg Dr. Stephen Strange steht nach einem Autounfall vor dem beruflichen Nichts. Seine Hände wurden nämlich schwer verletzt. Mit letzter Hoffnung verschlägt es ihn nach Tibet zu einem Einsiedler. Dort überfällt ihn eine übernatürliche Realität, an der er zunächst zweifelt.

*Datenschutz

"Vergessen Sie alles, was Sie zu wissen glauben", wird dem verunglückten Dr. Strange geraten. Wer die Comic-Vorlage kennt oder vorab schon mal gegoogelt hat, weiß, dass er einmal als mächtigster Magier des Kosmos gelten wird. Doch zunächst einmal muss er sich die geheime Welt voller Zauberei und zahlloser alternativer Universen erschließen.

Eigentlich glaubt Dr. Strange nicht an "Märchen oder Chakren oder Energien oder die Kraft des Glaubens". Die nach unseren Gesetzen völlig verdrehte Optik einiger Trailersequenzen versprechen, dass nicht nur der Held des Films, sondern auch dessen Zuschauer bildgewaltig von einer anderen Realität überzeugt werden sollen.

"Andere Wege, um Leben zu retten"

Auch auf die Hilfe einer glatzköpfigen Tilda Swinton als Ancient One, im Comic-Original übrigens ein Mann, kann der von Benedict Cumberbatch verkörperte Dr. Strange dem Trailer nach zählen. "Es gibt andere Wege, um Leben zu retten", verspricht sie auf die Berufsunfähigkeit ihres Schülers anspielend. Und ergänzt: "Es gibt so viel, das Sie nicht wissen."

Der Look des Trailers verspricht einen Film, der in eine finstere, abstrusere Welt entführt, als jeder Marvel-Streifen zuvor. Regisseur Scott Derrickson scheint dabei Wert auf den Ursprung der Comic-Geschichte von 1963 zu legen. Neben Cumberbatch und Swinton werden auch Chiwetel Ejiofor, Rachel McAdams und Mads Mikkelsen zu sehen sein.

"Dr. Strange" startet am 27. Oktober in den deutschen Kinos.

Quelle: n-tv.de, ame/spot

Mehr zum Thema