Unterhaltung

Verleih lädt zum Live-Event Fragen Sie Bond, James Bond

119606594.jpg

Einmal geht noch: Daniel Craig spielt ein letztes Mal 007.

(Foto: picture alliance/dpa)

Noch ist es ein Jahr hin, bis der 25. James-Bond-Streifen endlich in die Kinos kommt. Doch schon jetzt ranken sich allerlei Gerüchte, Mythen und Mären um den Film. Vielleicht klärt sich davon nun einiges auf. Der Verleih verspricht die Live-Bekanntgabe "exklusiver Informationen".

Ein alter Mann ist doch kein D-Zug, hieß es früher. Und weil James Bond ja nun auch nicht mehr der Jüngste ist, lässt er sich ein wenig Zeit, ehe er sein 25. Leinwand-Abenteuer absolviert. Mehrfach wurde der Kinostart des Streifens mit dem Arbeitstitel "25" verschoben. Inzwischen ist vorgesehen, dass er am 8. April 2020 in die Kinos kommt.

*Datenschutz

Schuld daran, dass es dann doch etwas länger dauert, bis der Nachfolger von "Spectre" aus dem Jahr 2015 im Kasten ist, ist unter anderem ein Streit um den Plot von "25". So warf der ursprünglich vorgesehene "Trainspotting"-Regisseur Danny Boyle noch vor Beginn der Dreharbeiten das Handtuch. Seinen Job übernimmt nun Cary Joji Fukunaga, der sich unter anderem als Regisseur der Serie "True Detective" einen Namen gemacht hat.

Auch Daniel Craig hatte es zunächst nicht allzu eilig, noch einmal seinen Hut als 007-Darsteller in den Ring zu werfen. Inzwischen jedoch wissen wir: Ja, Craig wird den Geheimagenten im Dienste Ihrer Majestät noch ein allerletztes Mal geben. Viel mehr jedoch wissen wir über "Bond 25" bislang noch nicht.

Um 14.10 Uhr geht es los

Vielleicht ändert sich das nun. Der Filmverleih Universal Pictures kündigte für Donnerstagnachmittag "exklusive Informationen" zum Cast des neuen Bond-Abenteuers an. Um Punkt 14.10 Uhr deutscher Zeit sollen diese auf den offiziellen Bond-Kanälen bei Facebook, Youtube und Twitter bekannt gegeben werden. Daran schließt sich ein sogenanntes Q&A an, also die Möglichkeit für die Nutzer, den Machern des Streifens in den sozialen Netzwerken ihre Fragen zu stellen.

Der Verleih verspricht, die Veranstaltung "an einer der ikonischsten 007 Locations" überhaupt durchzuführen. Bond-Fans und solche, die es werden wollen, sollten also einschalten.

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema