Unterhaltung

Dann doch lieber zu Hause Janni und Peer sind zurück aus Costa Rica

imago95955442h.jpg

Doch ganz froh, inzwischen wieder in Deutschland zu sein: Peer Kusmagk und Janni Hönscheid.

(Foto: imago images/Charles Yunck)

Zunächst tönten Peer Kusmagk und Janni Hönscheid noch, sie wollten trotz der Corona-Pandemie ihren Familienurlaub in Costa Rica einfach fortsetzen. Aber irgendwann wurde ihnen dann doch mulmig. Inzwischen sind sie wieder zu Hause in Potsdam - nach einer längeren Odyssee.

Peer Kusmagk und Janni Hönscheid sind zurück in Deutschland. Nach einer "sehr, sehr langen und anstrengenden Reise mit vielen Hindernissen" ist das Paar mit seinen beiden Kindern in Potsdam angekommen. Wie es auf der gemeinsamen Instagram-Seite weiter heißt, konnte die Familie Costa Rica "dank der tollen Unterstützung des Auswärtigen Amts" verlassen. "Erschöpft, aber glücklich", so das Fazit - noch mit Foto vom Flughafen.

Das Gefühl der Erleichterung schwingt auch im neuesten Post mit: "Zu Hause. Ankommen hat sich für uns selten so gut angefühlt wie nach diesem Trip. Und auch wenn niemand gerade weiß, wo uns alle diese unerwartete Reise noch hinführen wird, steht eines jedoch jetzt schon fest: Sie wird uns am Ende alle enger zusammenführen." Illustriert wird die Nachricht mit einem Kuss-Foto des Paares.

*Datenschutz

Hin und her gerissen

Auch auf ihrem eigenen Instagram-Kanal macht Hönscheid klar, warum sich "diese ersten Tage zurück so gut anfühlen". Sie erklärt: "Die letzten zwei Wochen auf der Reise hatten wir jeden Tag so viel zu entscheiden, zu überlegen, hingen an den Nachrichten, in Telefonleitungen, und waren so hin und her gerissen ..." Außerdem hätten sie immer versucht, alles so gut wie möglich von den Kindern fernzuhalten - und dieses Doppelleben sei sehr anstrengend gewesen.

*Datenschutz

Vor zwei Wochen hatten Kusmagk und Hönscheid noch auf Instagram erklärt: "Wir bleiben hier." Statt wegen der Corona-Pandemie nach Deutschland zurückzukehren, plante das Paar zunächst, den Urlaub in Costa Rica lieber zu verlängern. Dann jedoch setzte ein Umdenken bei dem ehemaligen Dschungelkönig und der Surferin ein. Die Rückreise fiel nun jedoch angesichts der Sicherheitsvorkehrungen, die weltweit etwa mit dem Schließen von Grenzen und der Absage von Flügen im Kampf gegen das Coronavirus getroffen werden, umso schwieriger für die beiden aus.

Ingwer, Vitamin C, Yoga

Und wie geht es jetzt weiter? "Wir trinken super viel Ingwer, essen viel Vitamin C, und versuchen, so viel wie möglich zu Hause zu bleiben, einmal am Tag geht es an die frische Luft", beschreibt Hönscheid den Corona-bedingten Alltag zurück in Deutschland. In der Story zeigt sie sich außerdem beim Yoga.

Die Isolation und das gleichzeitige permanente Zusammensein mit der Familie machen ihr offenbar keine Sorgen, denn sie schreibt auch: "Nun sind Körper und Seele endlich wieder an einem Ort, und wir sind überglücklich, eine unbeschwertere Zeit mit den Kindern und mit uns haben zu können."

Peer Kusmagk und Janni Hönscheid sind seit 2016 ein Paar. Sie hatten sich bei den Dreharbeiten für die RTL-Show "Adam sucht Eva" kennengelernt. Im August 2017 kam Söhnchen Emil-Ocean zur Welt, im Juni 2019 Töchterchen Yoko.

Quelle: ntv.de, vpr/spot