Unterhaltung

Küchenparty mit den Kindern Madonna spielt die Luftgitarre

dab4b4c266647dcbd76546a256ba3f1b.jpg

Auch für Madonna geht es wegen Corona vorerst nicht wieder zurück auf die Bühne.

(Foto: REUTERS)

Wie die meisten Menschen, die es sich in diesen Zeiten erlauben können, bleibt auch Popstar Madonna gerade zu Hause. Da wird einem jedoch schnell langweilig. Das hat die 60-Jährige dazu animiert, gemeinsam mit ihren Kindern ein kleines Tänzchen aufzuführen.

Auch an einem Star wie Madonna geht die Corona-Krise nicht spurlos vorbei. Zuletzt fiel die Queen of Pop vor allem durch das Posten von Videos auf, in denen sie seltsame Theorien zur Pandemie äußerte. Jetzt aber gibt es stattdessen mal einen Clip, der sie privat wie nie mit ihren Kindern zeigt.

*Datenschutz

Betitelt ist das Video mit "Küchenparty 4/20", wobei es sich mutmaßlich um einen Verweis auf das gestrige Datum handelt. Alternativ könnte Madonna mit "4/20" auch auf international anerkannte Weise ihre Vorliebe für Marihuana zum Ausdruck gebracht haben, schließlich ist der 20. April gemeinhin als Kiffer-Tag bekannt. Hoffentlich stimmt ersteres, da schließlich sind neben der ungeschminkten Madonna, die in Schlabberklamotten tanzt, auch ihre Kinder sowie einige weitere Personen anwesend. So viele, dass sie unmöglich alle zu Madonnas Haushalt gehören können.

Gemeinsam wird zu "Seven Nation Army" von den White Stripes "geheadbangt" und die Luftgitarre gespielt. "Nicht schlecht für jemanden mit nur einem guten Bein", schreibt die 60-Jährige dazu und verweist auf ihr verletztes Knie. Das sorgte schon vor Corona dafür, dass sie einige Shows ihrer "Madame X"-Tour kurzfristig canceln musste.

Seltsame "Quarantäne Tagebücher"

In ihren "Quarantine Diaries", also ihren "Quarantäne Tagebüchern" filmt sich Madonna seit dem Lockdown immer wieder an ihrer Schreibmaschine. Dann redet sie seltsames Zeug über Existenzängste und das Coronavirus. In einem dieser Videos zeigte sie Gummibärchen, die ihr angeblich bei ihren chronischen Hüft- und Knieschmerzen helfen. In einem anderen Clip erzählte sie, sie habe drei Hot Dogs mit French Dressing gegessen und redet außerdem über Wiedergeburt.

Schon mit dem ersten Video dieser Art, in dem sie nackt in einer Badewanne saß, sorgte sie bei ihren Fans für Irritationen. "Das Ding mit Covid-19 ist, es schert sich nicht darum, wie reicht du bist, wie berühmt du bist, wie lustig du bist, wie klug du bist, wo du lebst, wie alt du bist, was für tolle Geschichten du erzählen kannst. Es ist ein großer Gleichmacher", sagte sie darin, während im Hintergrund entspannende Klaviermusik lief. "Das ist das Schlimme dran, es macht uns alle auf ganz vielen Ebenen gleich. Aber das ist auch das Gute daran. Wir gehören alle der menschlichen Rasse an, und wenn das Schiff untergeht, gehen wir alle mit ihm unter."

Quelle: ntv.de, nan