Unterhaltung

They love Rock 'n' Roll Miley Cyrus rockt mit Billy Idol und Joan Jett

edf384bd83f325bc56ea502c49db9f67.jpg

Duo Infernale: Billy Idol und Miley Cyrus.

(Foto: imago images/UPI Photo)

Alle sprechen über die mehr oder weniger gelungene Halbzeit-Show von The Weeknd beim Super Bowl. Doch er ist nicht der einzige Superstar, der das NFL-Finale aufmischt. So richtig krachen lässt es Miley Cyrus - samt 80er-Jahre-Rock-Ikonen.

Miley Cyrus hat sich mit einem bewegenden Konzert bei den Mitarbeitern des US-amerikanischen Gesundheitswesens bedankt. Unmittelbar vor dem Super Bowl in Tampa im US-Bundesstaat Florida spielte sie vor 7500 geimpften Gästen ihre bekanntesten Hits. Ihr Auftritt war zwar nicht Teil des eigentlichen Sportereignisses, dennoch erfolgte er auf offizielle Einladung der National Football League (NFL).

Cyrus gab voller Energie Songs wie "Party in the USA", "Angels Like You" oder "Prisoner" zum Besten. Ihr Outfit: eine Lederkombi in Schwarz und Pink, die durch ihren knappen Schnitt und Knieschoner stark an eine Cheerleader-Uniform erinnerte.

Es fließen Tränen

Ins Auge fielen nicht nur die zahlreichen Tattoos der Sängerin, sondern auch ihr durchtrainierter Bauch. Beim Tanzen und Herumspringen auf der Bühne zeichneten sich Cyrus' Muckis sichtbar ab. Später wechselte die Musikerin in ein glitzerndes Football-Outfit mit deutlich mehr Stoff.

Dass hinter der vor Stärke strotzenden Künstlerin dennoch ein Mensch aus Fleisch und Blut steckt, wurde bei der Performance ihres Hits "Wrecking Ball" deutlich. Plötzlich flossen bei der 28-Jährigen Tränen, ihre Stimme wurde brüchig, und sie musste die Band ohne Gesang weiterspielen lassen. Später erklärte sie dem Publikum, dass sie sich beim Singen dieses Songs "völlig kaputt und zerrüttet fühle". "Ich trage eine Menge Glitzer und eine starke Rüstung, aber ich trage auch mein Herz auf der Zunge, und das wird oft gebrochen", sagte sie.

"Bad Reputation" und "White Wedding"

Besonderer Höhepunkt der Cyrus-Show anlässlich des Super Bowls waren zweifelsohne die Gastauftritte von zwei 80er-Jahre-Ikonen. Zum einen machte sie im Duett mit Joan Jett dem Motto "I love Rock 'n' Roll" alle Ehre. Allerdings sang Cyrus mit ihrer Kollegin nicht den gleichnamigen Hit der heute 62-Jährigen. Stattdessen gaben die beiden gemeinsam den Joan-Jett-Song "Bad Reputation" zum Besten.

Zum anderen teilte sich Cyrus mit keinem Geringeren als Billy Idol die Bühne. Mit dem inzwischen 65 Jahre alten Ex-Frontmann der Punkband Generation X und späteren New-Wave-Solostar interpretierte sie unter anderem dessen Klassiker "White Wedding".

Die Bühnenperformance von Cyrus und ihren Gästen konnte sich durchaus sehen lassen. Und die 28-Jährige fühlte sich allem Anschein nach im Beisein ihrer musikalischen Idole auch pudelwohl. Schließlich rockte sie mit den beiden nicht nur die Hütte. Sie schwang sich auch mit Billy Idol gemeinsam aufs Motorrad.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.