Unterhaltung

Nach Mord an Rapper Streit um Nipsey Hussles Tochter

118918069.jpg

Nipsey Hussle hinterließ neben seiner zehnjährigen Tochter noch einen zweijährigen Sohn, der bei seiner Mutter Lauren London lebt.

(Foto: picture alliance/dpa)

Im März wird Nispey Hussle von einem Gang-Mitglied erschossen. Seither streiten sich seine Schwester und seine Ex um die zehnjährige Tochter des Rappers. Ein Gericht hat nun entschieden, wo das Mädchen zukünftig leben wird.

Ende März erschießt Gang-Mitglied Eric Holler den 33-jährigen Nipsey Hussle. Der Rapper hinterlässt eine zehnjährige Tochter. Bislang kümmerte sich Hussles Schwester um Emani, doch auch seine Ex wollte ihre Tochter zu sich holen. Die zwei Frauen landeten nun deswegen vor Gericht, wie das US-Promiportal "TMZ" berichtet.

*Datenschutz

Bei dem Gerichtstermin in Los Angeles entschied der Richter, dass das Mädchen weiterhin bei Hussles Schwester Samantha Smith aufwachsen soll. Der Antrag von Tanisha Forster auf das Sorgerecht für ihre leibliche Tochter wurde abgelehnt. Unter Tränen verließ sie den Gerichtssaal.

Leibliche Mutter auf Bewährung

Forsters Anwalt Larry Lewelling sagte zu "TMZ", er wolle einen Besuchsplan für seine Mandantin ausarbeiten. Für Juli sei eine weitere Anhörung geplant. Smith glaubt, dass Forster nicht in der Lage sei, für Emani zu sorgen. Sie ist unter anderem wegen Vandalismus und Ruhestörung vorbestraft. Außerdem ist sie derzeit auf Bewährung, verpasste neulich allerdings einen Gerichtstermin, weshalb die Bewährungsstrafe nun in eine Haftstrafe umgewandelt werden könnte. 

Der Grammy-nominierte US-Rapper Hussle wurde am 31. März auf einem Parkplatz in Los Angeles erschossen. Die Schüsse fielen vor einem Bekleidungsladen, dessen Mitbesitzer Hussle war. Der mutmaßliche Täter Eric Holder war mit dem Rapper offenbar in Streit geraten, holte dann eine Waffe und tötete ihn, verletzte dabei zwei weitere Männer. Anfang April wurde er wegen Mordes angegeklagt.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema