TV

"Die Höhle der Löwen" Judith Williams tadelt die Regierung

Investorin Judith Williams geht die derzeitige Schulpolitik gegen den Strich

Investorin Judith Williams geht die derzeitige Schulpolitik gegen den Strich.

(Foto: RTL Foto / Bernd-Michael Maurer)

Neben Burger-Patties in Pulverform, nachhaltiger Flachsfaser-Tüftelei und hygienisch einwandfreiem Seifenspaß steht heute eine Löwin im Mittelpunkt des Geschehens, die sich mit erhobenem Zeigefinger schützend vor die Kinder der Nation stellt.

Hat der "Energy"-Markt schon alles gesehen? Die beiden Aufputschmittel-Experten Patrik Fuchs und Michael Gueth aus Neuss sind der Meinung, dass die Möglichkeiten noch lange nicht ausgeschöpft sind. Mit natürlichen Aromen, vielen Vitaminen und noch mehr Koffein will das "Scooper"-Duo eine Wachmacher-Revolution anzetteln - und das alles in Pulverform.

Die Scooper-Verantwortlichen präsentieren ihre Wachmacher für die Mundhöhle

Die Scooper-Verantwortlichen präsentieren ihre Wachmacher für die Mundhöhle.

(Foto: RTL Foto / Bernd-Michael Maurer)

Die teebeutelähnlichen "Scoobs", die man sich im Bedarfsfall in die Backentaschen steckt, findet Judith Williams allerdings "nicht so richtig sexy". Dagmar Wöhrl hingegen ist Feuer und Flamme für das neuartige Booster-Pulver, das sogar müde Männer in Gorilla-Kostümen wieder zu alter Stärke verhilft. Sekunden nach der Deal-Verkündung freut sich auch Großinvestor Carsten Maschmeyer: "Da soll mal einer sagen, dass Gorillas und Löwen nicht zusammenpassen!"

Burger und Steaks in Pulverform

Auch die nächsten Gründer schwören auf Problemlöser in Pulverform. Für alle Fleisch-Verzichter und Freunde der veganen Küche zaubern die beiden "Early Green"-Gründer Nicole und Bernd Sell ihre pulvrige Seitan-Alternative auf den Tisch. Mit ein bisschen Wasser und etwas Öl manscht man sich im Handumdrehen eine rote Masse zusammen, aus der man dann Gyros, Burger oder Steaks basteln kann. Nach einer intensiven Verkostung zeigen vor allem die beiden Feinschmecker Nils Glagau und Ralf Dümmel mit den Daumen nach oben. Kurz den Mund abgewischt, dann ballt Letztgenannter mal wieder die berühmten Fäuste.

ANZEIGE
Early-Green-Probierset für veganes Gyros, Burger und Steaks
33
14,99 € (14,99 € / stück)
Zum Angebot bei amazon.de

Nils Glagau beschäftigt sich intensiv mit dem Soapflaker-Seifenspender.

Nils Glagau beschäftigt sich intensiv mit dem Soapflaker-Seifenspender.

(Foto: RTL / Bernd Michael-Maurer)

Ralf Dümmel hat an diesem Abend noch ein weiteres Mal Grund zur Freude. Nachdem sich die beiden Löwen Carsten Maschmeyer und Nico Rosberg mit den Flachsfaser-Tüftlern Nils Freyberg und Janis Pieperhoff aus Dortmund ("ASPHALTKIND") auf eine zukunftsweisende Zusammenarbeit einigen, die selbst einen unbeteiligten Georg Kofler aus dem Sitz reißt ("Gewaltiges Innovationspotenzial"), macht der Regalekönig aus Hamburg auch nach dem Pitch von Festseife-Raspler Stefan Hinüber aus Essen ("soapflaker") Nägel mit Köpfen. "Es schmerzt ein bisschen in der Brust (Dümmel fordert dreimal so viele Anteile wie zunächst angeboten), aber ich möchte mit ihnen den Weg gehen", räuspert der Gründer mit einem zarten Lächeln auf den Lippen.

Digitale Ordnung in Deutschlands Schulen

Während sich Ralf Dümmel zufrieden in den Sessel kuschelt, hören und sehen die anderen Investoren beim finalen Pitch der beiden Dokumenten-Chaos-Allergiker Matthias Schadhauser und Philipp Kramer aus München ("wryte") noch einmal ganz genau hin. Mit ihrer Tablet-App will das Gründer-Duo den klassischen Schulranzen langfristig ersetzen. Statt eines Papier-Wahnsinns soll in Deutschlands Schulen in Zukunft digitale Ordnung herrschen.

Aber ob das mittelfristig in den Schulen angenommen wird? Das Pitch-Thema gerät mehr und mehr in den Hintergrund. Stattdessen macht sich Frust über die Schulpolitik während der Corona-Zeit breit. Vor allem Judith Williams redet sich plötzlich in Rage. "Es ist toll, dass ihr das Thema sichtbar macht. Aber wenn die Lehrer nicht digital sind, werden auch die Kinder nie digital sein", startet die Beauty-Queen ihren Polit-Tadel.

"Die Situation ist desolat!"

Der Umgang mit der für alle sichtbaren überfordernden Situation sei "eine bodenlose Frechheit", so Williams. "Niemand denkt an die Homeschooling-Mütter und die ganzen Kinder, die mit diesem Chaos klarkommen müssen. Da macht die Regierung viel zu wenig. Die Situation ist wirklich desolat!", schimpft die Löwin.

In diesem Augenblick geht es nicht mehr um Firmenanteile, Kernkompetenzen und erfolgreiche Zukunftsvisionen. Es geht auch nicht mehr um den eigentlichen Pitch (am Ende sind alle Investoren raus), sondern um einen politischen und gesellschaftlichen Istzustand, angeprangert von einer Löwin, die sich schützend und "brüllend" vor die Kinder der Nation stellt. Hut ab, Frau Williams!

"Die Höhle der Löwen" läuft immer montags um 20.15 Uhr bei Vox. Sonntags um 15.10 Uhr wird die Sendung bei ntv wiederholt. Zudem ist sie jederzeit auf TVNOW abrufbar. Mehr Informationen zur Sendung finden Sie auch bei vox.de.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.