Panorama

Ablästern mit "Klaasi" Böhmermann drischt Griechenland-Phrasen

jan.JPG

Ausschnitt aus dem Video: Jan Böhmermann motzt am Telefon über die "faulen Griechen".

"Diese ganze Griechen-Nummer bringt einen wirklich um den Schlaf." Drei Minuten lesen sich Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf durch deutsche Medien. Zum Totlachen - wenn es nicht so bitterernst wäre.

Warum ist Griechenland pleite? Kommt der Grexit? Sind die nicht selber schuld? Um am wichtigsten: Müssen die Deutschen jetzt aus der eigenen Tasche bezahlen, um die Griechen zu retten? Das Schicksal des Pleitelandes bewegt die Bundesbürger seit Wochen. Obwohl ein Normalsterblicher die Komplexität der Krise kaum noch fassen kann, wird analysiert, debattiert und lamentiert.

*Datenschutz

Wie deutsche Medien, allen voran Deutschlands größtes Boulevard-Blatt, immer wieder versuchen, Stimmungsmache gegen Griechenland zu betreiben, zeigen Jan Böhmermann ("Neo Magazin Royale) und Klaas Heufer-Umlauf ("Circus HalliGalli") in ihrem neuesten Streich. Die beiden Medien-Profis haben die schlimmsten Schlagzeilen - die so sicher auch an jedem Stammtisch fallen könnten -gesammelt und zu einem Video verarbeitet. Herausgekommen ist eine gelungene Medien- und Gesellschaftsschelte, die bei allem Witz eine ernste Botschaft sendet.

Es ist "Sommer 2015 - irgendwo in Europas größter Volkswirtschaft." Böhmermann und Heufer-Umlauf fläzen sich in weißen Bademänteln auf ihren jeweiligen Luxus-Betten. Der eine bestellt für den Hund Tatar beim Zimmerservice, der andere schlägt erst einmal die Bild-Zeitung auf - mit Merkel als Eiserne Kanzlerin auf dem Titelbild. Dann ruft Böhmermann seinen Kumpel "Klaasi" an und schon sind sie mittendrin im schönsten Phrasendreschen über "die ganze Griechennummer".

"Ausnahmsweise mal keine Arschlöcher sein"

"Ich finde, wir Deutschen sollten gefragt werden, ob wir weiter zahlen wollen", erregt sich Böhmermann. "Die Schummel-Griechen machen unseren Euro kaputt", erwidert Heufer-Umlauf. "Und weißt Du, was das Schlimmste ist: In Wahrheit sind die Griechen doppelt so reich wie die Deutschen", empört sich daraufhin Böhmermann und motzt zurück: "Verkauft doch Eure Inseln, ihr Pleite-Griechen". Die Phrasen sind nicht ausgedacht, es sind echte Zitate aus Zeitungen, von Politikern und Satirikern.

"Schummel-Griechen", "Pleite Griechen", das ist "Bild"-Zeitungs-Tenor, aber auch der "Spiegel", und die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) bekommen ihr Fett weg. Natürlich wird auch der Otto-Normal-Bürger nicht vergessen. "Deutschland hat auch Schulden, aber wir können sie wenigstens begleichen. Weil wir nämlich morgens ziemlich früh aufstehen und den ganzen Tag arbeiten", ruft Heufer-Umlauf Böhmermann zu, die in dem Satire-Video alles andere tun als früh aufstehen und hart arbeiten.

Während der Motzerei läuft tonlos ein Text durchs Bild, der den Zuschauer darauf hinweist, dass die Deutschen in diesem Sommer die Chance haben, sich "ausnahmsweise mal nicht wie Arschlöcher zu benehmen". Denn es geht um etwas, über das wir schon lange nicht mehr reden. Europa.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, dsi

Mehr zum Thema