Panorama

Mit dem Auto ins Geschäft Einbrecher erbeuten Uhren im Millionenwert

a700f1b6f68f1fb893370a29c5e25c88.jpg

An dem Geschäft entstand erheblicher Sachschaden.

(Foto: dpa)

Filmreif läuft der Raubzug bei einem Münchner Juwelier ab: Mit einem Auto fahren die Diebe nachts in das Geschäft und räumen innerhalb weniger Minuten Uhren im Millionenwert ab. Die Polizei kommt zu spät - und fahndet nun nach den Tätern.

Einbrecher haben mit einem Auto die Tür eines Münchner Luxus-Juweliers in der Residenzstraße zertrümmert und Schmuck im Wert von mehr als einer Million Euro gestohlen. Die Polizei geht von mindestens drei Tätern aus, wie ein Sprecher sagte.

Nach bisherigen Erkenntnissen steuerten die Unbekannten ihren Wagen in der Nacht auf Montag geradewegs in die Eingangstür des Ladens. Dadurch wurde der Alarm ausgelöst. Doch als mehrere Streifenwagen kurz darauf am Tatort eintrafen, waren die Einbrecher bereits verschwunden. Binnen weniger Minuten brachen sie demnach zahlreiche Vitrinen auf und packten vor allem Uhren ein.

Danach flohen sie nach Polizeiangaben mit einem anderen Auto. Der erste Wagen blieb am Tatort zurück. Nun fahndet die Polizei nach den Tätern. Nach Angaben der Zeitung "tz" stellten die Beamten in der Prinzregentenstraße ein Auto sicher. Dieses wurde nach ersten Ermittlungen als Fluchtfahrzeug identifiziert. In dem Fahrzeug wurden demnach Blutspuren festgestellt. Einer der Täter könnte sich bei dem Raubzug verletzt haben.

Quelle: ntv.de, mli/dpa