Panorama

Zusätzlicher Feiertag ausgerufen Venezuela stellt Uhren zum Stromsparen vor

El Niño sorgt in Venezuela derzeit für eine ernstzunehmende Dürre. Weil das südamerikanische Land seinen Strom größtenteils mit Wasserkraft gewinnt, herrscht Energieknappheit - die Regierung tut alles, um ihre massiven Ölvorräte nicht anzapfen zu müssen.

In Venezuela wird am 1. Mai zum Stromsparen die Uhr eine halbe Stunde vorgestellt. Wie Wissenschafts- und Technologieminister Jorge Arreaza am Freitag mitteilte, kehrt das südamerikanische Land damit zu der Zeiteinstellung zurück, die bis 2007 galt - sechs Stunden hinter der Mitteleuropäischen Sommerzeit. In Venezuela herrscht eine große Dürre. Die Wasservorräte in den 18 Talsperren reichen für die Energieerzeugung nicht aus.

Präsident Nicolas Maduro ergriff in den vergangenen Tagen etliche Maßnahmen, um den Stromverbrauch zu drosseln. Zunächst wurde in der staatlichen Verwaltung der Freitag auf zwei Monate hinaus zum arbeitsfreien Tag erklärt, nun rief er den kommenden Montag als zusätzlichen Feiertag aus.

"Ich erkläre den 18. April zu einem arbeitsfreien Tag", an dem auch die Schulen geschlossen bleiben, sagte Maduro vor tausenden Anhängern in der Hauptstadt Caracas. So entstehe ein "langes Stromspar-Wochenende". Dienstag feiert Venezuela seine Unabhängigkeit, der Tag ist schon offizieller Feiertag. Zusammen mit diesem Freitag haben Arbeiter und Angestellte im öffentlichen Dienst damit fünf Tage frei.

Großverbraucher wie Hotels müssen seit Februar neun Stunden am Tag die Stromversorgung aus eigener Kraft sicherstellen. Einkaufszentren strichen daraufhin ihre Öffnungszeiten zusammen.

Die Dürre in Venezuela ist durch das Wetterphänomen El Niño verursacht. Die Regierung weigert sich bislang, in großem Stil Erdöl zum Zweck der Stromerzeugung zu verbrennen. Das Land verfügt über die größten nachgewiesenen Ölvorkommen der Welt.

Quelle: ntv.de, jve/AFP

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.