Politik
US-Präsident Trump (links) und Russlands Staatschef Putin werden sich am ersten Gipfeltag zu einem Gespräch treffen.
US-Präsident Trump (links) und Russlands Staatschef Putin werden sich am ersten Gipfeltag zu einem Gespräch treffen.(Foto: dpa)
Freitag, 07. Juli 2017

G20-Treffen in Hamburg: Das erwartet uns am ersten Gipfel-Tag

Bereits an Tag eins des G20-Gipfels sprechen die Staats- und Regierungschefs über heikle Themen wie Klimawandel und Kriege. Zudem treffen sich Trump und Putin zu einem Vier-Augen-Gespräch. Auch zahlreiche Demos sind geplant.

Hamburg ist mit dem Start des G20-Gipfels im Mittelpunkt des weltweiten Medieninteresses. An Tag eins empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel die Staats- und Regierungschefs der wichtigsten Wirtschaftsmächte aller Kontinente - darunter US-Präsident Donald Trump, Russlands Präsident Wladimir Putin und den türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan. Sie wollen über Weltkonflikte, Klimapolitik und Freihandel sprechen.

Gleichzeitig haben sich Zehntausende Demonstranten in Hamburg versammelt. Fast 20.000 Polizisten sollen den Gipfel schützen. Die wichtigsten Ereignisse finden Sie in unserem Liveticker zum G20-Gipfel. Hier ein Überblick, was am ersten Tag des G20-Gipfels zu erwarten ist:

Video

So sieht der offizielle Teil aus:

10 Uhr: Offizielle Begrüßung durch Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Hamburger Messehalle.
10.30 Uhr: Die G20-Staats- und -Regierungschefs ziehen sich zur ersten Arbeitssitzung zurück. Thema ist die Terrorismusbekämpfung.
12.30 Uhr: Weitere Teilnehmer werden begrüßt. Es gibt ein gemeinsames Foto.
13 Uhr: Arbeitsmittagessen. Themen werden globales Wachstum und Handel sein.
15.30 Uhr: Zweite Arbeitssitzung des Tages. Es geht dabei um nachhaltige Entwicklung, Klima und Energie.
ca. 16 Uhr: US-Präsident Donald Trump und Russlands Präsident Wladimir Putin treffen sich zu einem bilateralen Treffen.
ca. 18.15 Uhr: Die G20-Teilnehmer und ihre Partner treffen an der Elbphilarmonie ein. Es gibt ein weiteres "Familienfoto".
19 Uhr: Konzert und Abendessen in der Elbphilarmonie.

Video

Diese Aktionen und Proteste werden erwartet:

9 Uhr: "Appell an die G20 - eine andere Welt"
9.30 Uhr: Statement zur Demo "Welcome to Hell"
10 Uhr: Zum Gipfelbeginn sind Blockaden der Anfahrt der Delegationen geplant.
10 Uhr: "Solidarität statt G20"
10.30 Uhr: "Bündnis Jugend gegen G20"
16 Uhr: "One World, one Vibe"
18 Uhr: "Gay 20"
bis ca. 18.15 Uhr: Zum Eintreffen der Gipfel-Teilnehmer zum Konzert in der Elbphilharmonie sind erneut Blockaden der Anfahrt geplant.
19 Uhr: Fahrrad-Demo "Colorful Mass"
19.30 Uhr: "Revolutionäre Anti-G20-Demo, G20 entern - Kapitalismus versenken"

Außerdem sind zahlreiche weitere Versammlungen geplant: "USA: Brücken bauen statt Mauern!", "Infrastructure to the people!", "Menschenrechtsverletzungen im indisch besetzten Teil von Kaschmir", "Welcome China", "Gegen die Unterdrückung der arabischen Bevölkerung durch den Iran und gegen Todesstrafe im Iran".

Die Behörden werden sich im Laufe des Tages äußern:

12.30 Uhr: Pressekonferenz von Hamburgs Innensenator Andy Grote
14.30 Uhr:
Kommentare von Polizeipräsident Ralf Martin Meyer

Quelle: n-tv.de