Politik

Neue Waffe gegen Hamas Israel feiert neue Raketenabwehr

33a29df1f6502dca58eee85a959f785f.jpg

Die "Eiserne Kuppel des Meeres". So heißt das neue Raketenabwehrsystem Israels.

(Foto: REUTERS)

Um Raketen aus dem Gazastreifen abzufangen, aktiviert Israel ein Raketenabwehrsystem. Dieses ist offenbar sehr treffsicher: Öffentlichkeitswirksam präsentiert der Staat, wie gut er fortan Kurzstreckenraketen zerstören kann.

Israel hat den erfolgreichen Test eines Raketenabwehrsystems auf See gemeldet. Das System habe mehrere Raketen abgefangen und zerstört, sagte Marine-Einsatzleiter Ariel Schir. Die Übung vor zwei Wochen habe gezeigt, dass Israel seine maritimen Einrichtungen gegen Angriffe mit Kurzstreckenraketen aus dem Gazastreifen schützen könne. Getauft wurde das System auf den Namen "Eiserne Kuppel des Meeres".

Während des Gaza-Kriegs vor zwei Jahren hatte Israel bereits sein Raketenabwehrsystem "Eiserne Kuppel" aktiviert, um Raketen aus dem Gazastreifen abzufangen. Ein vergleichbares System für die Abwehr von Angriffen auf Ziele auf See wurde nun der Öffentlichkeit präsentiert. Auf einem Militärvideo war zu sehen, wie eine Rakete von einem Schiff startet und dann ein Geschoss am Himmel zerstört.

Israel hat einige wichtige Anlagen vor seiner Küste - insbesondere eine Gasbohrinsel 16 Seemeilen vor dem Gazastreifen, die einen großen Teil des israelischen Strombedarfs deckt. Die radikalislamische Hamas hat schon versucht, die Bohrinsel anzugreifen, allerdings ohne Erfolg.

Quelle: ntv.de, kpi/AFP