Politik

Im Porno mitgespielt? Kims Ex-Freundin angeblich hingerichtet

In Nordkorea sind offenbar mehrere Mitglieder eines populären Orchesters exekutiert worden. Unter den Getöteten soll auch die ehemalige Freundin des Machthabers Kim sein. Der Grund für die Hinrichtung klingt selbst für nordkoreanische Verhältnisse bizarr.

Unbenannt_2.JPG

Bei dieser Frau soll es sich um die Sängerin Hyon Song Wol handeln.

Die als ehemalige Lebensgefährtin des nordkoreanischen Machth abers Kim-Jong Un geltende Sängerin Hyon Song Wol ist einem Zeitungsbericht zufolge hingerichtet worden. Laut einem Bericht in Südkoreas größter Zeitung Chosun Ilbo wurde die Frau von einem Exekutionskommando gemeinsam mit etwa einem Dutzend Kollegen öffentlich erschossen. Ihnen wurde vorgeworfen, sich beim Sex gefilmt und anschließend Kopien des Streifens verkauft zu haben.

Die Zeitung zitiert eine Quelle, derzufolge die Mitglieder des in Nordkorea äußerst bekannten Orchesters am 17. August verhaftet wurden. Drei Tage später habe die Exekution stattgefunden, der nicht nur die restlichen Mitglieder des Orchesters, sondern auch Angehörige der Opfer beiwohnen mussten. Die Familienmitglieder seien danach – wie in Nordkorea üblich – in Straflager gebracht worden.

Spekulationen über eine Beziehung

Berichten zufolge kannten sich Kim und die Sängerin seit ihrer Jugend. Sie sollen eine Beziehung begonnen haben, als Kim vom Besuch einer Privatschule in der Schweiz nach Nordkorea zurückgekehrt war. Angeblich war Kims Vater Kim Jong Il allerdings gegen die Verbindung. Deshalb sei sie voraussichtlich 2006 beendet worden. Die Sängerin habe dann einen Militär geheiratet.

Kurz zuvor war es um die in Nordkorea populäre Sängerin revolutionärer Lieder still geworden. Nach knapp sechs Jahren außerhalb des nordkoreanischen Rampenlichts tauchte sie im März vergangenen Jahres wieder auf, als sie sichtlich hochschwanger auf einer Veranstaltung anlässlich des Internationalen Frauentags in Pjöngjangs sang. Bei öffentlichen Auftritten Kim Jong Uns war sie an seiner Seite zu sehen. Daraufhin wurde spekuliert, sie hätten die Beziehung nach dem Tod Kim Jong Ils wieder aufgenommen und kurz darauf sogar geheiratet.

Doch Kim heiratete eine andere Frau – Ri Sol Ju, ein ehemaliges Mitglied des Orchesters, das nun aufgelöst wurde.

Es ist häufig nicht möglich, Berichte über Nordkorea zu verifizieren. Das Land ist eines der am meisten abgeschotteten Länder der Welt, über die Führung des Landes gibt es kaum Informationen. Sogar das genaue Alter von Kim Jong Un ist unbekannt, er soll etwa 30 Jahre alt sein. Hyon soll Ende 20 gewesen sein.

Quelle: n-tv.de, jga

Mehr zum Thema