Politik

Elf Tote in Dschalalabad Taliban melden Abschuss von US-Flugzeug

RTR2205B.jpg

Die Hercules-Maschinen sind eines der wichtigsten Transportmittel für die Nato-Truppen in Afghanistan.

(Foto: REUTERS)

Aus Kundus sind die Taliban drei Tage nach ihrer Offensive vertrieben. Doch die Islamisten melden schon den nächsten Coup. Der Absturz eines schweren US-Transportflugzeugs sei ihr Werk, behauptet ein Sprecher.

Die radikalislamischen Taliban haben nach eigener Darstellung im Osten Afghanistans ein US-Militärflugzeug abgeschossen. Die Kämpfer hätten die Transportmaschine vom Typ C-130 in Dschalalabad abgeschossen, erklärte der Sprecher der Bewegung, Sabihullah Mudschahid, am Morgen. Bei dem Abschuss seien 15 ausländische Soldaten und "eine Reihe" weiterer Streitkräfte getötet worden, hieß es in der Stellungnahme.

Zuvor hatte ein US-Militärvertreter erklärt, dass beim Absturz einer Transportmaschine kurz nach Mitternacht nahe des Flughafens von Dschalalabad elf Menschen getötet worden seien, darunter sechs US-Soldaten. Bei den anderen Opfern handelte es sich demnach um zivile Mitarbeiter der Nato-Ausbildungsmission "Resolute Support". Die Absturzursache, so der Militärvertreter, werde noch untersucht.

Die Nato selbst äußerte sich zunächst nicht zu den Umständen des Absturzes. Auch in welcher Mission die Maschine unterwegs war, wurde nicht bekannt. Die C-130 - bekannt als "Hercules" dienen zum Transport schwerer Fahrzeuge und Waffen.

Der Absturz ereignete sich zur Zeit heftiger Kämpfe zwischen Talibankämpfern auf der einen und afghanischen und Nato-Soldaten auf der anderen Seite. Das US-Militär hatte dazu massive Verstärkungen aus anderen Landesteilen nach Kundus gebracht.

Am Montag war Kundus als erste Provinzhauptstadt seit dem Sturz des Taliban-Regimes Ende 2001 von den Aufständischen erobert worden. Am Donnerstag hatten Regierungstruppen die Taliban in Kundus wieder zurückgedrängt.

Quelle: ntv.de, mbo/dpa/AFP

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.