Ratgeber

32 Prozent Schutz Airbus mit 23-Prozent-Chance

65448137.jpg

Auch Airbus macht die Coronakrise zu schaffen.

(Foto: picture alliance / dpa)

Die Airbus-Aktie konnte seit ihrem Tief vom März 2020 wieder um 40 Prozent zulegen. Mit Bonus-Zertifikaten auf die Flugzeughersteller-Aktie können Anleger auch dann zu hohen Renditen gelangen, wenn die Aktie wieder auf diesen Tiefststand fällt oder diesen sogar unterschreitet.

Im Gegensatz zum Gesamtmarkt, der ja nunmehr bereits wieder einen großen Teil der im Zuge des Corona-Crashs erlittenen Verluste aufholen konnte, fiel die Kurserholung der Flugzeughersteller-Aktien naturgemäß wesentlich bescheidener aus. Wegen der höchstwahrscheinlich auch in den nächsten Jahren gering bleibenden Nachfrage nach Flugzeugen konnte sich die Airbus-Aktie nach ihrem Absturz von 139 Euro auf 48 Euro nur um 40 Prozent auf ihr aktuelles Niveau bei 67 Euro erholen.

Airbus
Airbus 68,57

Die Nachricht über den Abbau von 15.000 Stellen beflügelte den Aktienkurs vor allem in den vergangenen Tagen. Wegen der geplanten Maßnahmen empfehlen Experten in ihren neuesten Analysen die Airbus-Aktie mit Kurszielen von bis zu 100 Euro (UBS) zum Kauf.

Anlage-Idee

Für Anleger, die mit Hilfe der Airbus-Aktie auch dann zu positiver Rendite gelangen wollen, wenn die Aktie in den nächsten Monaten sogar wieder unterhalb des im März erreichten Tiefs notiert, könnte eine Investition in Bonus-Zertifikate mit Cap interessant sein.

Unabhängig von Dividendenzahlungen wird der Kauf der Airbus-Aktie nur bei einem Kursanstieg der Aktie für positive Rendite sorgen. Mit Bonus-Zertifikaten mit oder ohne Cap können Anleger nicht nur bei einem Kursanstieg der Aktie, sondern auch bei stagnierenden oder fallenden Kursen zu einer Jahresrendite im Bereich von mehr als 20 Prozent gelangen.

Die Funktionsweise

Wenn die Airbus-Aktie bis zum Bewertungstag des Zertifikats niemals die Barriere bei 45 Euro berührt oder unterschreitet, dann wird das Bonus-Zertifikat mit Cap am 25. Juni 2021 mit dem Höchstbetrag von 80 Euro zurückbezahlt.

Die Eckdaten

Beim HVB-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN: DE000HZ3D4G9) auf die Airbus-Aktie befinden sich Bonuslevel und Cap bei 80 Euro. Der Cap definiert den maximalen Auszahlungsbetrag des Zertifikats. Die bis zum Bewertungstag, dem 18. Juni 2021, aktivierte Barriere liegt bei 45 Euro. Beim Airbus-Aktienkurs von 66,12 Euro konnten Anleger das Zertifikat mit 64,88 Euro kaufen.

Die Chancen

Da das Zertifikat derzeit mit 64,88 Euro zu bekommen ist, ermöglicht es in elf Monaten einen Bruttoertrag von 23,30 Prozent, wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 31,94 Prozent auf 45 Euro oder darunter fällt.

Die Risiken

Berührt die Airbus-Aktie bis zum Bewertungstag die Barriere bei 45 Euro und die Aktie notiert am Bewertungstag unterhalb des Caps, dann erhalten Anleger für jedes Zertifikat eine Airbus-Aktie ins Depot geliefert. Verkaufen Anleger die zugeteilten Aktien unterhalb von 64,88 Euro, dann wird das Investment – vor Spesen – einen Verlust verursachen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Airbus-Aktien oder von Anlageprodukten auf Airbus-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: ntv.de, Walter Kozubek, Zertifikate-Report