Ratgeber

31 Prozent Schutz BMW mit neun Prozent Renditechance

128547905.jpg

Auch BMW leidet unter der Corona-Pandemie.

(Foto: picture alliance/dpa)

Die BMW-Aktie trat nach ihrem Jahreshoch vom 25. November 2020 in eine Seitwärtsbewegung ein. Mit Bonus-Zertifikaten können Anleger auch dann zu hohen Renditen gelangen, wenn die Aktie in den nächsten Monaten ihr hohes Niveau nicht halten kann.

Im Zuge der gewaltigen Aufwärtsbewegung der Aktienmärkte der vergangenen Monate erreichte auch die BMW-Aktie am 25. November 2020 bei 77,31 Euro ein neues Jahreshoch. Danach verlor die Aktie etwas an Elan und trat in eine Seitwärtsbewegung innerhalb einer Bandbreite von 70 Euro bis 75 Euro ein.

BMW
BMW 72,01

Dass der Automobilkonzern bei Umsatz und Gewinn das obere Ende der eigenen Prognosen erreichen wird und die durch den neuerlichen Lockdown in Europa zurückgegangene KFZ-Nachfrage von der starken Nachfrage aus dem asiatischen Raum zumindest kompensiert wird, sollte den Aktienkurs bei einer anhaltend stabilen Entwicklung des Gesamtmarktes zumindest unterstützen.

Die Anlage-Idee

Für Anleger, die sich einen halbwegs stabilen Kursverlauf der BMW-Aktie zunutze machen wollen, um in einem Jahr eine Rendite im Bereich von sieben Prozent erzielen wollen, könnte eine Investition in ein Capped-Bonus-Zertifikat interessant sein. Mit solchen Zertifikaten können Anleger nicht nur bei einem steigenden, sondern auch bei stagnierenden oder fallenden Notierungen der BMW-Aktie positive Rendite erwirtschaften. Als Gegengeschäft für die Chance auf die "Seitwärtsrendite" verzichten Zertifikateanleger auf das unlimitierte Gewinnpotenzial des direkten Aktieninvestments und die in Aussicht stehenden Dividendenzahlungen.

Die Funktionsweise

Wenn die BMW-Aktie bis zum Bewertungstag des Zertifikates niemals die Barriere bei 50 Euro (auf diesem Niveau notierte die BMW-Aktie zuletzt im Mai 2020) berührt oder unterschreitet, dann wird das Bonus-Zertifikat mit Cap am 24. Dezember 2021 mit dem Bonuslevel in Höhe von 72 Euro zurückbezahlt.

Die Eckdaten

Beim UBS-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN: DE000UE3ET05) auf die BMW-Aktie befindet sich die Barriere bei 50 Euro. Bei 72 Euro wurden Bonuslevel und Cap angebracht. Der Cap definiert den maximalen Auszahlungsbetrag des Zertifikates. Bewertungstag ist der 17. Dezember 2021, am 24. Dezember 2021 wird das Zertifikat zurückbezahlt. Beim BMW-Aktienkurs von 72,27 Euro konnten Anleger das Zertifikat mit 66,13 Euro erwerben. Die Anschaffung des Zertifikates ist somit mit einem wesentlich geringeren Kapitalaufwand als das direkte Aktieninvestment verbunden.

Die Chancen

Da Anleger das Zertifikat derzeit mit 66,13 Euro kaufen können, ermöglicht es in den nächsten zwölf Monaten einen Bruttoertrag von 8,87 Prozent, wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 30,81 Prozent auf 50 Euro oder darunter fällt.

Die Risiken

Berührt die BMW-Aktie bis zum Bewertungstag die Barriere bei 50 Euro und die Aktie notiert an diesem Tag unterhalb des Caps, dann wird das Zertifikat mit dem am 17. Dezember 2021 ermittelten Schlusskurs der BMW-Aktie, maximal mit 72 Euro, zurückbezahlt.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von BMW-Aktien oder von Anlageprodukten auf BMW-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: ntv.de, Walter Kozubek, Zertifikate-Report