Ratgeber

Alle rechtlichen Fragen Das müssen Mallorca-Urlauber jetzt wissen

imago0116272656h.jpg

Der Osterurlaub auf Mallorca ist nicht ohne Risiko.

(Foto: imago images/Eibner)

Da Urlaub in Deutschland über Ostern nicht möglich ist, verschlägt es umso mehr Menschen auf die beliebte spanische Insel Mallorca. Welche Regeln gelten aber nun bei der Ein- und Ausreise, sowie während des Aufenthalts? Ein Überblick.

Auch wenn derzeit viel Kritik herrscht: Tausende Deutsche verbringen trotzdem ihren Osterurlaub auf Mallorca. Die Inzidenz auf der spanischen Insel liegt aktuell bei 34,57 und ist damit deutlich niedriger als in Deutschland. Die Balearen gelten damit nicht mehr als Risikogebiet. Dennoch: Damit der Urlaub nicht zum Desaster wird in puncto unvorhergesehene Kosten, Strafen wegen Missachtung der Corona-Regeln oder Jobverlust bei der Rückkehr, sollte man wissen, welche Regeln bei der Ein- und Ausreise, sowie auf der Insel selbst aktuell gelten.

Muss ich um meinen Job fürchten, wenn ich Osterurlaub auf Mallorca mache?

Generell gibt kein Verbot nach Mallorca zu fliegen. "Ich muss nur bedenken, dass die Stimmung im Arbeitsverhältnis möglicherweise verschlechtert ist, weil der Chef das als Illoyalität ansieht. Der Arbeitgeber verlangt natürlich, dass man sich vorsichtig verhält. Es ist zwar so, dass wir auf Mallorca momentan geringere Zahlen haben als hier, aber wie das dann auf dem Flughafen und im Flugzeug ist, ist sehr umstritten", erklärt Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck im Interview mit ntv.de. Trotzdem müssen Arbeitnehmer keine Angst um ihren Job haben: "Der Arbeitgeber kann weder abmahnen, noch kündigen weil kein Verschulden vorliegt", erklärt der Arbeitsrechtler. Das gelte auch dann, wenn man in Quarantäne aufgrund eines positiven Corona-Tests war. "Es geht nur um die Frage, ob man Geld bekommt und woher man es bekommt", fügt Bredereck hinzu.

Unter welchen Bedingungen kann man derzeit nach Mallorca fliegen?

Für die Einreise auf dem Luft- oder Landweg nach Mallorca ist ein negatives PCR-Testergebnis notwendig. Der PCR-Test darf nicht älter als 72 Stunden sein und wird auch in deutscher Sprache akzeptiert. 48 Stunden vor der Ankunft muss jeder Urlauber außerdem einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen und diesen dann online über das Portal "Spain Travel Health" des spanischen Gesundheitsministeriums, beziehungsweise die App "SpTH" einreichen. Bei Kindern übernehmen das natürlich die Eltern. Eine Quarantäne-Pflicht nach der Einreise besteht nicht. Allerdings gibt es behördliche Gesundheitskontrollen am Flughafen. Wer über 37,5 Grad Fieber hat oder auffällige Symptome zeigt, muss mit weiteren Untersuchungen rechnen.

Benötige ich für Mallorca einen PCR-Test oder reicht auch ein Antigen-Test?

Beide Tests sind zulässig. Empfehlenswert ist ein Antigentest, da dieser günstiger ist als der PCR-Test (ca. 70 Euro). Ein Selbsttest wird allerdings nicht akzeptiert.

Wo kann ich meinen Test machen?

In der Regel sind die Tests am Flughafen möglich. Sicherheitshalber sollte man aber bei der Fluggesellschaft nachfragen. "Die Fluggesellschaft ist dafür verantwortlich, dass der Flug auch unter der gerade geltenden Bedingungen stattfinden kann zu denen dann auch der Corona-Test gehört. Wenn die das nicht gewährleistet, kann sie mich nicht transportieren und ich kann meinen Reisepreis zurückverlangen", sagt Bredereck. In manchen Fällen werden Pauschalreisenden auch direkt im Hotel die benötigten Corona-Tests angeboten. Im Zweifel sollte man sich immer an den jeweiligen Reiseveranstalter oder an die Fluggesellschaft wenden. Empfehlenswert ist es auf jeden Fall, sich bereits nach Ankunft darum zu kümmern, wo und wann der Test für den Rückflug gemacht werden kann.

Welche Corona-Regeln gelten aktuell auf Mallorca?

Bis zum 9. Mai gilt aktuell noch der nationale Gesundheitsnotstand. Das heißt, Urlauber müssen mit einigen Einschränkungen während ihres Aufenthalts rechnen. Aktuell gelten die Abstandsregel von 1,5 Metern zu anderen Menschen, sowie eine Mund-Nasen-Schutzpflicht für den Aufenthalt im öffentlichen Raum. Im Freien muss nur eine Maske getragen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann. Das Sonnenbaden am Stand ist ohne Maske erlaubt. Im Hotel dürfen sich nur Personen aus einem gemeinsamen Haushalt ein Zimmer teilen. Weiterhin sind alle Wellness-Bereiche und Hallenbäder bis zum 11. April geschlossen. Einkaufszentren und Warenhäuser sind dagegen geöffnet - außer an Sonn- und Feiertagen. In Restaurants, Cafés und Bars ist die Bewirtung nur in den Außenbereichen erlaubt. Weiterhin dürfen nicht mehr als vier Personen aus zwei Haushalten an einem Tisch sitzen. Alle Lokale müssen bereits 17 Uhr schließen. Außerdem herrscht eine nächtliche Ausgangssperre von 22 Uhr bis 6 Uhr.

Was passiert, wenn ich auf Mallorca symptomatisch an Corona erkranke?

Dann ist man arbeitsunfähig. Daher rät Bredereck, sofort zum Arzt zu gehen und sich eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu holen. Natürlich ist es dann auch wichtig, sich beim Arbeitgeber krankzumelden. "Nur dann bekommt man auch eine Entgeltfortzahlung, als wäre das auch in Deutschland passiert", sagt er.

Welche Regeln gelten für die Rückreise?

Auch für die Rückreise wird ein negatives Testergebnis auf Corona verlangt. Fällt der Test positiv aus, ist der Urlauber verpflichtet, sich in ein spezielles Quarantänehotel für Infizierte zu begeben. Der Aufenthalt muss dabei nach aktuellem Stand (31.03.2021) selbst gezahlt werden, da die gesetzlichen Krankenkassen dafür nicht aufkommen. Die Betroffenen dürfen die Quarantäne auf Wunsch auch in ihrem bisher gebuchten Hotel verbringen, müssen aber auch hier die Kosten in der Regel selbst tragen. Ein nochmaliges Testen in Deutschland ist nach der Rückkehr aktuell nicht notwendig. Auch eine Quarantänepflicht gibt es nicht.

Muss ich Angst vor einer Kündigung durch den Arbeitgeber haben, wenn ich nicht rechtzeitig zur Arbeit kommen kann, weil ich in Quarantäne aufgrund eines positiven Corona-Tests musste?

Gerät man in Deutschland in Quarantäne, muss der Arbeitgeber das Gehalt weiter zahlen und kann es dann von der Quarantäne verhängenden Behörde ersetzt verlangen. Anders sieht das aber aus, wenn die Quarantäne in Mallorca stattfindet, wie Bredereck betont: "Ist man nicht rechtzeitig wieder in Deutschland und kann die Arbeit nicht antreten, bekommt man kein Geld für diese Zeit."

Was sollte man außerdem noch beachten, wenn man derzeit nach Mallorca fliegt?

Für Urlauber ist es ratsam, stets informiert zu bleiben, da sich die Regeln ständig ändern: "Aktuell ist es aber auch schwer zu sagen, was bei der Rückreise gilt, wenn ich jetzt nach Mallorca fliege. Ich kann fliegen aber es kann sein, dass mich bestimmte Dinge auf Mallorca erwarten, die ich dann machen muss weil die Regierung dort neue Beschlüsse erlassen hat. Außerdem können auch Überraschungen drohen, wenn ich zurückkomme - zum Beispiel eine Quarantänepflicht für alle Rückkehrer", erklärt Bredereck. Er empfiehlt daher, in Kontakt mit der Fluggesellschaft und dem Reiseanbieter zu treten und sich vor und während der Reise telefonisch und auf den jeweiligen Webseiten darüber zu informieren, wie die aktuellen Bestimmungen sind.

Quelle: ntv.de, imi

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.