Ratgeber

Gehalt von Führungskräften Hier sahnt der Chef am meisten ab

imago65886773h.jpg

Je nach Betätigungsfeld unterscheidet sich das Einkommen von Führungskräften erheblich.

(Foto: imago/MITO)

Nicht jeder bekommt, was er verdient. Das gilt nicht nur für Mitarbeiter, sondern auch für Vorgesetzte. Denn darüber, ob sich das Engagement lohnt, entscheidet neben der Branche vor allem auch der Ort, wo die Brötchen verdient werden.

Es zur Führungskraft gebracht zu haben, ist schon mal eine gute Sache. Vorausgesetzt das Betriebsklima passt und die Mitarbeiter spuren. Natürlich sollte aber auch das Gehalt stimmen. Doch je nach Branche und Bundesland gibt es beim Geld erhebliche Unterschiede.

Der Frage, in welcher Führungsetage am besten und in welchem Bundesland am wenigsten verdient wird, sind die Experten von Gehalt.de nachgegangen. Außerdem wurden auch Faktoren wie Region und Unternehmensgröße berücksichtigt. Für die Untersuchung wurden insgesamt 43.569 Gehaltsdaten analysiert. 

Der Westen sahnt ab

Das Ergebnis? In Hessen beziehen Führungskräfte mit 101.200 Euro im Jahr das höchste Gehalt. Es folgen die Einkommen von Arbeitnehmern in Bayern (96.600 Euro), Baden-Württemberg (95.700 Euro) und Nordrhein-Westfalen (95.300 Euro). In Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen ist mit Einkommen zwischen 74.000 und 76.000 Euro am wenigsten zu holen. Bedacht werden sollte, dass die Beschäftigten hier deutlich weniger als ihre Kollegen im Westen verdienen, dafür sind aber auch die Lebenshaltungskosten geringer.

Im Branchenvergleich dominiert die Biotechnologie in Hessen. Hier verdienen Beschäftigte mit Personalverantwortung rund 142.500 Euro jährlich. Lukrativ ist auch das Bankenwesen. Die Gehälter in diesem Bereich belegen in Niedersachsen (111.800 Euro), Nordrhein-Westfalen (119.600 Euro), Sachsen-Anhalt (100.700 Euro), Brandenburg (96.100 Euro) und Berlin (109.100 Euro) den ersten Platz. Die Halbleiterindustrie-Branche lockt ebenfalls mit hohen Gehältern für Führungskräfte – in Bayern betragen diese zum Beispiel 127.700 Euro im Jahr.

Je größer das Unternehmen, desto mehr

Aber auch die Größe des Unternehmens beeinflusst das Gehalt. Während Führungskräfte in kleinen Unternehmen mit weniger als 101 Beschäftigten 78.700 Euro erhalten, liegt das Gehalt in großen Firmen mit mehr als 1000 Beschäftigten bei 110.300 Euro. In Unternehmen mit 101 bis 1000 Mitarbeitern beträgt das Einkommen rund 93.700 Euro.

"Je größer das Unternehmen, desto komplizierter das Aufgabengebiet für führende Angestellte. Die Kontrolle über Personal, Prozesse und wirtschaftlichen Erfolg erfordert entsprechendes Fachwissen und Erfahrung, was zu einem höheren Gehaltsniveau führt", so Bierbach abschließend.  

Quelle: ntv.de, awi