Ratgeber

Vollwaschmittel im Öko-Test Sauber waschen mit gutem Gewissen?

Wieder sauber: Gegen Deoflecken helfen zum Beispiel spezielle Waschmittel, die auch bei Rostflecken wirken. Foto: Arno Burgi

Welche Vollwaschmittel waschen sauber und belasten dennoch nicht allzu sehr die Umwelt?

(Foto: dpa)

Gewaschen wird immer: Bei einer vierköpfigen Familie sind es durchschnittlich fünf Maschinen Wäsche pro Woche. Doch das verwendete Waschmittel kann ein Umweltproblem sein. Ob die Reinigung verdreckter Kleidung auch ohne Mikroplastik & Co gelingt, weiß Öko-Test.

Eines vorneweg: Schmutzige Wäsche sollte nicht in der Kloake des Internets gewaschen werden, sondern gehört in die dafür vorgesehenen Geräte, zusammen mit etwas Waschpulver. Hier wird dann stark verschmutzte Kleidung wieder sauber, aufgehellt und unangenehme Gerüche entfernt. Gute Sache eigentlich, wäre da nicht die Tatsache, dass viele Waschmittel voll mit umweltbelastenden Stoffen sind. Allen voran lösliche Kunststoffverbindungen, sogenannte synthetische Polymere. Was nichts anderes als Plastik ist. Daneben finden sich auch Tenside, Parfüme und Bleichmittel.

Nun hat es sich herumgesprochen, dass es angesichts des besorgniserregenden Zustands unseres Planeten gilt, von unnötiger weiterer Belastung der Umwelt abzusehen. Da mit dreckigen Anziehsachen herumzulaufen aber auch keine wirkliche Alternative ist, ist Öko-Test der Frage nachgegangen, welche Vollwaschmittel sauber waschen und dennoch nicht allzu arg die Umwelt zu belasten.

Es geht auch ohne Plastik

Ergebnis: Von 26 Kompakt-Waschmittelpulvern enthalten 4 keine umstrittenen Kunststoffverbindungen. 3 davon waschen auch "gut". Die meisten Produkte schneiden nur mit "befriedigend" ab, da sie zwar ordentlich waschen, an hartnäckigen Flecken aber scheitern.

Testsieger sind das "Sonett Waschmittelkonzentrat im Baukastensystem" und das "Ecover Universal Waschpulver Konzentrat, Lavendel". Beide für "gut" befundenen Produkte reinigen gründlich und enthalten keine Kunststoffverbindungen.​ Sonett kommt ganz ohne Parfüm und optische Aufheller aus. Für ebenso "gut", wenn auch mit Plastik & Co. versehen, wurden das "Shetlan Vollwaschmittel Super Compact" und "Tandil Ultra-Plus Vollwaschmittel" befunden, was vor allem der sehr guten Waschleistung geschuldet ist.

Bekannte Marken wie Ariel, Persil, Weißer Riese sowie die Eigenmarken der Drogerieketten und der Discounter wurden durch die Bank weg mit "befriedigend" bewertet. Sie konnten weder bei der Waschleistung vollends überzeugen noch ob der verwendeten Zusätze mit einer guten Umweltverträglichkeit punkten.

Korrektur von Öko-Test am 5.09.2019: "Im Test Vollwaschmittel ist uns ein Fehler unterlaufen. Wir haben das Frosch Citrus Voll-Waschpulver fälschlicherweise mit "gut" bewertet, obwohl das Gesamturteil hätte "befriedigend" lauten müssen. Der Grund für die falsche Bewertung ist, dass wir in der Inhaltsstoffliste einen Stoff übersehen haben, bei dem es sich um eine Kunststoffverbindung handelt. Damit verschlechtert sich die Bewertung "Weitere Mängel" von "gut" auf "ausreichend", und auch das Testergebnis Inhaltsstoffe auf "ausreichend". Weil wir die Waschleistung mit einer 1,9 bewertet haben, entsteht das Gesamturteil "befriedigend". Der Anbieter hat nach unserem Test mitgeteilt, künftig auf synthetische Polymere in dem Produkt zu verzichten – wir werden das überprüfen."

Quelle: n-tv.de, awi

Mehr zum Thema