Ratgeber

Gutes Geld So viel verdienen IT-Fachkräfte

108692237.jpg

Vor dem Rechner lässt sich gutes Geld verdienen.

(Foto: picture alliance/dpa)

Die Welt digitalisiert sich. Und damit weiter alles glattläuft, ist das richtige Personal gefragt. Dabei ist der Fachkräftemangel in der IT für viele Unternehmen allgegenwärtig. Gute Aussichten also für jene, die sich mit Zahlen und Daten auskennen. Wer was in der Branche verdient, zeigt eine neue Untersuchung.

Wer sich gut auf Daten und Zahlen versteht, könnte darüber nachdenken, in der IT-Branche seine Brötchen zu verdienen. Denn hier winken ordentliche Gehälter bei gleichzeitig guten Jobperspektiven. Noch dazu herrscht in der Branche nahezu überall Fachkräftemangel. Klingt ganz nach einem Arbeitnehmermarkt.

Wer was in der Branche verdient, haben sich die Analysten der Vergütungsberatung von Compensation Partner bei der Auswertung von 12.073 Gehaltssinformationen von Fach- und Führungskräften in der IT-Wirtschaft angeschaut. Und die stellen zunächst mal fest, dass die Gehälter von IT-Führungskräften im Jahr 2019 um 3 Prozent, die von Fachkräften und Spezialisten um 1,5 Prozent gestiegen sind.

Beratung besonders lohnend

Fachkräfte in der Beratung beziehen die höchsten Gehälter derzeit in der Beratung und Analyse. Hier locken Jahreseinkommen in Höhe von durchschnittlich 78.710 Euro. Es folgen die IT-Sicherheitsexperten mit 73.919 Euro und die Softwareentwickler im Backendbereich mit 73.152 Euro jährlich.

Auf dem letzten Rang in der Auswertung liegen Beschäftigte im 1st Level Support (lösungsorientierte Beratungstätigkeit, beispielsweise in einem Callcenter oder Helpdesk) mit 37.172 Euro. Im 2nd Level Support (hier kümmern sich IT-Spezialisten um Softwareinstallation und sonstige Probleme, die der 1st Level Support nicht lösen konnte. Zusätzlich warten sie IT-Systemen) beträgt das Jahresgehalt 44.647 Euro. Datenbank-Administratoren verdienen rund 49.398 Euro. "In den vergangenen Jahren haben stets IT-Security-Experten das Gehaltsranking dominiert. In diesem Jahr wurden sie erstmals von IT-Beratern überholt", sagt Philip Bierbach, Geschäftsführer von Compensation Partner.

Wer sich als hingegen als Führungskraft versucht, kann sich über deutlich mehr Gehalt freuen. Auch in kleinen Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern verdienen IT-Führungskräfte im Schnitt 105.946 Euro. Die höchsten Einkommen locken in Großbetrieben mit über 1001 Beschäftigten: Hier sind durchschnittlich 143.252 Euro zu holen.

Biotechnologie im Branchenvergleich vorn 

Zudem wurde untersucht, wie sich der Bildungsabschluss auf das Einkommen auswirkt. Ergebnis: IT-Fachkräfte mit einer abgeschlossenen Ausbildung verdienen im Durchschnitt 51.593 Euro. Solche mit einem Meistertitel kommen auf rund 57.094 Euro und erhalten damit mehr als die Kollegen mit einem Bachelorabschluss. Diese liegen laut Studie mit 56.880 Euro nur knapp dahinter. Beschäftigte mit einem Masterabschluss erreichen dagegen 69.985 Euro. Am meisten erhalten promovierte IT-Fachkräfte, die auf ein Jahresgehalt von durchschnittlich 82.346 Euro kommen.

Zudem stellt die Untersuchung fest, das im Branchenvergleich die Biotechnologie mit einem Gehaltsniveau von 39 Prozent über dem Gesamtdurchschnitt liegt.

Quelle: ntv.de, awi