Ratgeber

16 Prozent Sicherheitspuffer T-Aktie mit Sieben-Prozent-Chance

imago94628323h.jpg

(Foto: imago images/Future Image)

Derzeit legt die T-Aktie einen bemerkenswerten Höhenflug hin. Mit Bonus-Zertifikaten können Anleger auch dann hohe Renditen erwirtschaften, wenn die Aufwärtsbewegung ins Stocken gerät oder endet.

Zum Ärger aller Anleger wird die seit Jahren anhaltende Zinsflaute wohl noch länger andauern. Für Investoren, die derzeit zumindest zu über der Inflationsrate liegenden Kapitalerträgen kommen möchten und somit dem effektiven Kaufkraftverlust ihres Kapitals entgegenwirken wollen, führt nach wie vor kein Weg am Aktienmarkt vorbei. Während das direkte Investment in eine Aktie, in einen Aktienindex oder in einen Aktienfond nur bei steigenden Aktienkursen Erträge abwerfen wird, bieten Anlage-Zertifikate, wie beispielsweise Bonus- oder Discount-Zertifikate auch bei stagnierenden oder nachgebenden Aktienkursen Chancen auf hohe Erträge.

Deutsche Telekom
Deutsche Telekom 14,60

Neben der Auswahl des geeigneten Zertifikatetyps ist natürlich auch die Auswahl einer möglichst soliden Aktie für den Veranlagungserfolg entscheidend. Anleger, die die Deutsche-Telekom-Aktie, die seit der Veröffentlichung der über den Expertenerwartungen liegenden Quartalszahlen ordentlich an Fahrt aufgenommen hat, als soliden Basiswert ansehen, könnten eine Investition in Bonus-Zertifikate mit Cap auf die Deutsche-Telekom-Aktie ins Auge fassen.

Anlage-Idee

In den vergangenen 12 Monaten drehte die Aktie beim Kursniveau von 14,30 Euro einige Male deutlich nach oben. Mit einem Bonus-Zertifikat mit Cap können Anleger auch dann eine hohe Rendite erzielen, wenn die Aktie während der Laufzeit des Zertifikates die mehrmals getestete und somit stabile Unterstützung bei 14,30 Euro klar unterschreitet.

Die Funktionsweise

Wenn die Deutsche-Telekom-Aktie bis zum Bewertungstag des Zertifikates niemals die Barriere bei 14 Euro berührt oder unterschreitet, dann wird das Bonus-Zertifikat mit Cap am 28. Dezember 2020 mit dem Höchstbetrag in Höhe von 18 Euro zurückbezahlt.

Die Eckdaten

Das HVB-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN: DE000HZ70DN7) auf die Deutsche-Telekom-Aktie verfügt über einen Bonuslevel und Cap bei 18 Euro. Der Cap definiert den maximalen Auszahlungsbetrag des Zertifikates. Die bis zum Bewertungstag, dem 18. Dezember 2020, aktivierte Barriere liegt bei 14 Euro. Beim Deutsche Telekom-Aktienkurs von 16,65 Euro konnten Anleger das Zertifikat mit 16,87 Euro erwerben.

Die Chancen

Da das Zertifikat derzeit mit 16,87 Euro zu bekommen ist, ermöglicht es in acht Monaten einen Bruttoertrag von 6,69 Prozent (=7,9 Prozent pro Jahr), wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 15,92 Prozent auf 14 Euro oder darunter fällt.

Die Risiken

Berührt der Kurs der Deutsche Telekom-Aktie bis zum Bewertungstag die Barriere bei 14 Euro und die Aktie notiert am Bewertungstag unterhalb des Caps, dann wird das Zertifikat mit dem am 18. Dezember 2020 festgestellten Schlusskurs der Deutsche-Telekom-Aktie zurückbezahlt. Notiert die Aktie nach der Barriereberührung am Bewertungstag unterhalb von 16,87 Euro, dann wird das Zertifikate-Investment in den roten Zahlen enden.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Deutsche Telekom-Aktien oder von Anlageprodukten auf Deutsche Telekom-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: ntv.de, Walter Kozubek, Zertifikate-Report