Shopping & Service - Anzeige

Energieverbrauch senken Strom sparen: Diese Haushaltsgeräte sind effizient

Mit den richtigen Geräten lässt sich daheim Strom sparen.

Mit den richtigen Geräten lässt sich daheim Strom sparen.

(Foto: iStockphoto)

Die Waschmaschine ruckelt nur noch, das Geschirr kommt schmutzig aus dem Spüler und der alte Kühlschrank pfeift aus dem letzten Loch? Dann ist es höchste Zeit, über neue Technik nachzudenken. Manche Geräte helfen effektiv beim Sparen.

Durch kluge Investitionen Strom sparen und die Energiekosten senken

Ein wichtiger Grund für ein Upgrade der weißen Ware ist der Stromverbrauch. Der lässt sich nämlich mit Geräten der besten Effizienzklasse spürbar senken. Momentan spart man sogar bei der Anschaffung, denn zu Weihnachten gibt es gute Angebote für Waschmaschinen, Kühlschränke & Co. - wir zeigen, welche sich lohnen.

Samsung WW81T854ABT/S2: Waschmaschine mit Technikvorsprung

Diese Waschmaschine mit 8-Kilogramm-Füllmenge ist nicht nur leise, sie ist auch mit der neuesten Energiespartechnik ausgestattet. Das Gerät fällt in die Energieeffizienzklasse A+++ (Spektrum: A+++ bis D) und verbraucht innerhalb eines Jahres bei normaler Nutzung 116 Kilowattstunden Strom. Zum Vergleich: Ein älteres Modell der Effizienzklasse A braucht im Schnitt gute 20 bis 30 KWh mehr.

Möglich macht das unter anderem die sogenannte "QuickDrive-Technologie" von Samsung, die die Waschzeit um bis zu 50 Prozent reduzieren soll und laut Hersteller bis zu 20 Prozent Energie einspart.

Aktuell gibt es die WW81T854ABT/S2 zum Deal-Preis bei Saturn. Statt 1.169 Euro (UVP) kostet die Maschine jetzt 876,34 Euro. Bis zum 31. Dezember profitieren Kunden im Rahmen der Samsung SuperDeals außerdem von einer 150-Euro-Cashback-Aktion. Entscheidet man sich noch in diesem Jahr für den Kauf und registriert das Gerät mit Kaufbeleg bis zum 28. Februar 2021 unter samsung.de/superdeals, erhält man innerhalb von 60 Werktagen den Cashback-Betrag per Überweisung von Samsung.

ANZEIGE
fsge.jpg
Samsung WW81T854ABT/S2
876,34 € 1168,77 €
Jetzt kaufen

Bosch KGN 392 IDA Serie 4: Kühl-Gefrier-Kombination mit Sparpotenzial

Anders als eine Waschmaschine läuft eine Kühl-Gefrier-Kombi das ganze Jahr. Es ist also besonders wichtig, dass ein solches Gerät beim Stromverbrauch zurückhaltend ist. Die Maschine von Bosch hat ihren Energiehunger im Griff. Als A+++-Großgerät (Spektrum: A+++ bis D) braucht die Kombi mit ihren 366 Litern Gesamtinhalt nur 182 kWh im Jahr. Vergleichbare Geräte mit einem ähnlich hohen Nutzinhalt, aber geringerer Effizienzklasse liegen bei über 210 kWh jährlich.

Bei der Ausstattung wurde an die wichtigsten Dinge gedacht. So hat die Kühl-Gefrier-Kombi die Funktionen NoFrost als Schutz vor Vereisung, VitaFresh für länger frische Lebensmittel und SuperKühlen, um frisch eingelegte Lebensmittel schnell runterzukühlen. Für die Innenbeleuchtung sorgen LEDs. Bei Media Markt kostet die Kombi derzeit 730,12 Euro statt 1.229 Euro.

ANZEIGE
erger.jpg
BOSCH KGN 392 IDA Serie 4 Kühlgefrierkombination
730,12 € 1229,00 €
Jetzt kaufen

Siemens SN43ES15AE iQ300: Unterbau-Geschirrspüler

Auch ein Geschirrspüler läuft im Jahr meist sehr viel öfter als die Waschmaschine. Das heißt, bei der Anschaffung eines solchen Neugeräts lohnt der Blick auf den Energieverbrauch ebenfalls. Auch der Siemens-Geschirrspüler fällt in die Energieeffizienzklasse A+++ (Spektrum: A+++ bis D). Er kommt auf einen Jahresverbrauch von 234 kWh. Ein Gerät mit A+ gönnt sich um die 300 kWh im Jahr. Bei den stetig steigenden Stromkosten sind da über die Jahre etliche Euro Ersparnis drin.

In Kundenbewertungen wird insbesondere die intuitive Bedienung gelobt. Auch das flexible Korbsystem und die Spülergebnisse seien in Ordnung. Die Option der App-Steuerung via WLAN und Home Connect kommt dagegen wegen Verbindungsproblemen weniger gut weg. Bei Amazon kostet der Siemens-Spüler gut 664 Euro.

ANZEIGE
Siemens SN43ES15AE iQ300 Unterbau Geschirrspüler / A+++ / 234 kWh/Jahr / 2660 L/Jahr / WLAN-fähig über Home Connect / flex Korbsystem mit rackMatik im Oberkorb / intensivZone
Jetzt kaufen

Fazit: Strom sparen mit Neugeräten kann sich auszahlen

Damit sich bei einer Neuanschaffung der geringere Stromverbrauch amortisiert, muss natürlich auch die Lebensdauer der Geräte entsprechend hoch sein. Dieser Faktor fehlt aber noch in den Herstellerangaben. Ein etwas höherer Anschaffungspreis für qualitativ höherwertige Haushaltsgeräte kann also durchaus sinnvoll sein.

Quelle: ntv.de