Reise

Mehr Unterkünfte geplant Auf Kuba eröffnet das erste Luxushotel

suite-presidencial-sin-flor-01.jpg

So luxuriös soll es von innen aussehen. Das ist die Suite Presidential Lorca und kostet mehrere Tausend Dollar.

(Foto: Kempinski)

Kuba baut seine touristische Infrastruktur aus - jetzt gibt es sogar ein echtes Luxushotel auf der Karibikinsel. Ab 440 Dollar pro Nacht können Gäste hier einchecken. Auch weitere Bereiche für Urlauber sollen auf Kuba weiterentwickelt werden.

Luxuszimmer, Nobelboutiquen und vier Bars: In Kubas Hauptstadt Havanna hat das erste Luxushotel seine Pforten geöffnet. Das zur Schweizer Kempinski-Gruppe gehörende "Gran Hotel Manzana" im Zentrum der Stadt empfing nun die ersten Gäste, die für eine Nacht zwischen 440 Dollar und knapp 2500 Dollar (390 bis 2200 Euro) hinblättern müssen.

kuba.jpg

Das neue Luxushotel im Herzen von Havanna.

Der durchschnittliche Monatsverdienst im Land liegt bei rund 30 Dollar. Die Unterkunft ist demnach nur etwas für reiche Touristen, die sich das sozialistische Kuba anschauen wollen. Das Fünf-Sterne-Hotel hat 246 Zimmer, davon 50 Suiten, einen Swimmingpool auf dem Dach, vier Bars und zwei Restaurants sowie eine Shoppingmeile mit Boutiquen im Erdgeschoss.

Schickes für die Oberschicht

Das im europäischen Stil gebaute Haus in der Nähe des Parque Central wurde 1917 eröffnet und mittlerweile komplett renoviert. Betrieben wird das Hotel gemeinsam von Kempinski und dem kubanischen Reiseveranstalter Gaviota, der vom Militär kontrolliert wird. Das "Gran Hotel Manzana" mit Boutiquen von Versace, Giorgio Armani, Lacoste oder Montblanc soll vor allem Touristen aus den USA anziehen.

Kuba erlebt derzeit einen riesigen Touristenansturm. Derzeit kommen so viele Besucher nach Kuba, dass Hotels und weitere Bereiche völlig ausgelastet sind. Die Regierung will daher nun auch die Infrastruktur für Urlauber weiter ausbauen. Auch die kleineren Orte und andere Regionen der Insel sollen weiterentwickelt werden.

2016 sind mehr als 240.000 Deutsche nach Kuba gereist. Im ersten Quartal 2017 kamen 80.300 deutsche Gäste, im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 74.240. 

Quelle: n-tv.de, sgu/AFP

Mehr zum Thema