Reise

An Himmelfahrt wird's bunt Binz fährt groß auf

Das Ostseebad Binz auf Rügen veranstaltet am Himmelfahrts-Wochenende so einiges: Von der Oldtimerrallye "Rügenclassics" über Amateur-Radrennen und einem Sandskulpturen-Festival bis zu Swing, Rock'n Roll und Schlager mit Meerblick. In Prora präsentieren sich beim Inselkünstlerfestival mehr als 40 Straßenkünstler aus aller Welt mit Musik, Theater, Comedy und Artistik.

27243267.jpg

Ostseestrand von Binz auf der Insel Rügen.

(Foto: picture alliance / dpa)

Am 17. Mai fällt im Ostseebad Binz der Startschuss für die 11. Rügenclassics, eine Oldtimerrallye mit unterschiedlichen sportlichen Prüfungen. 50 Automobile bis Baujahr 1977 sind vier Tage lang auf den Alleen Rügens unterwegs: Am ersten Tag ist das Ostseebad Binz der Start- und Zielpunkt. Vor den sogenannten Minuten-Starts gibt es eine Präsentation der auf Hochglanz polierten alten Schätzchen – eine gute Gelegenheit, sie in Ruhe zu betrachten und mit den Fahrern zu fachsimpeln.

Sportlich wird es am Samstag, 19. Mai. Frühaufsteher können beobachten, wie Rad-Amateure mitten in Binz zur "Rügen-Rund-Tour" aufbrechen. Die 125, 155 und 195 Kilometer langen Rundfahrten über die ganze Insel sind die Vorbereitung auf die Vätternseerundfahrt in Schweden, die größte Amateurfahrradtour der Welt. Binz ist übrigens auch Zielort, so dass Zuschauer nach einem ausgefüllten Tag im Ostseebad erleben können, wie die Sportler auf den letzten Metern in die Pedale treten.

Wer nicht nur zusehen, sondern sich auch selbst bewegen will, kommt beim Binzer Frühlingsfest vom 17. bis 20. Mai auf seine Kosten. Täglich von 11.00 bis 22.00 Uhr gibt es Live-Musik auf dem Kurplatz: Swing, Rock'n Roll und Schlager. Am Samstagabend steigt eine große Tanzparty mit der Band Papermoon, am Sonntagvormittag präsentieren "Die Herren" UFA-Filmschlager wie "Kann denn Liebe Sünde sein?" im neuen Gewand. In den Tanzpausen unterhalten beispielsweise der Schauspieler und Sänger Gojko Mitic, besser bekannt als "Winnetou des Ostens" aus den DEFA-Indianerfilmen, und das Showballett City-Dancers.

30555706.jpg

Auch das Märchen "Die kleine Meerjungfrau" findet man beim Sandskulpturenfestival in Binz.

(Foto: picture alliance / dpa)

Ein Erlebnis für die ganze Familie ist das Rügener Sandskulpturen-Festival, das diesmal vor allem den Märchen der Gebrüder Grimm gewidmet ist. Sandkünstler aus aller Welt formten aus 8000 Tonnen Spezialsand Dornröschen, den Froschkönig, die sieben Zwerge und - ganz in seinem Element - das Sandmännchen.

Noch bis Anfang November sind die bis zu drei Meter hohen Sandschönheiten zu bestaunen. Für kleine Burgenbauer wurde ein extra hoher Sandberg aufgeschüttet, so dass sie ihre eigene Figur erschaffen können.

Beim Inselkünstlerfestival am 19. und 20. Mai unter dem Titel "Aus Grau wird bunt" erwacht der sogenannte "Koloss von Prora" zu neuem Leben. Auf dem Gelände der Jugendherberge Prora präsentieren mehr als 40 Straßenkünstler aus aller Welt Musik, Theater, Comedy und Artistik. Sänger, Parodisten, Zauberer und Jongleure verzaubern mit ihrem Können das Publikum.

Quelle: ntv.de, abe/ots