Reise

Lange Schlangen, wenig Infos Delta-Panne bringt weltweit Chaos

82593855.jpg

Verärgerte Delta-Kunden warten auf ihren Flug.

(Foto: picture alliance / dpa)

Nichtsahnend machen sich viele Delta-Airlines-Passagiere auf den Weg zum Flughafen. Doch plötzlich erfahren sie, dass ihre Flugzeuge nicht starten können. Ein weltweiter Computerausfall lässt Passagiere von Las Vegas bis Rom stranden.

Wenn Computersysteme ausfallen, verheißt das nichts Gutes: Die Mitarbeiter von Delta Airlines haben gerade jede Menge zu tun, sich weltweit um Passagiere zu kümmern, die eigentlich mit Delta reisen wollen, nun aber stranden. Es sind Szenen, die Urlauber so richtig verärgern: lange Schlangen vor Check-in-Schaltern und große Menschensammlungen in den Terminals. Vor allem in den USA spüren Reisende die Auswirkungen der großen Computer-Problematik. Ein Stromausfall in ihrem Hauptquartier in Atlanta hat die amerikanische Fluggesellschaft Delta weltweit praktisch lahmgelegt.

*Datenschutz

Im Fernsehsender ABC berichten Delta-Kunden an einem Flughafen in North Carolina, dass sie erst dort von den am Boden bleibenden Flugzeugen erfahren haben. Von der Airline gab es zu diesem Zeitpunkt keine Mail, SMS oder sonstige Informationen. So wie ihnen erging es wohl vielen anderen.

Bordkarten werden händisch angefertigt

Weil auch die Technik, die für die Erstellung der Bordkarten zuständig ist, nicht funktioniert, wird improvisiert: Teilweise, so berichten Reisende, werden die Boarding Passes per Hand von Delta-Mitarbeitern erstellt. An vielen Flughäfen liegen Reisende schlafen auf dem Boden, weil sie erschöpft sind und auf ihre Weiterreise warten, wie etwa Tweets vom Flughafen Las Vegas belegen.

Besonders viele Informationen gibt es vonseiten der Fluggesellschaft auch nicht, als das bisherige Ausmaß der Panne bekannt wird. Delta Airlines rät: Reisende, die eine Flug mit Delta für den heutigen Tag gebucht haben, sollen vor der Anreise zum Flughafen online ihren Flugstatus checken. Für viele Passagiere kommt das allerdings zu spät - sie sitzen mitten im Chaos. Für weitere Infos verweist Delta auf diese Seite.

Als einige Stunden später die Panne offenbar behoben ist, meldet sich Delta wieder bei Twitter: "Kunden, die zum Flughafen fahren, sollten mit Verspätungen und Flugausfällen rechnen. Die Anfragen sind hoch, die Wartenzeiten sind lang, aber das Servicepersonal tut alles, um die Reisenden zu unterstützen."

Delta Airlines ist Mitglied der Luftfahrtallianz Skyteam. Zu dieser Gemeinschaft gehören auch Fluggesellschaften wie Air France, KLM und Alitalia.

Quelle: n-tv.de, sgu