Reise

Helfer für Flugzeiten bis WLAN Mit den richtigen Reise-Apps in den Urlaub

imago74591581h.jpg

Reiseapps können sehr hilfreich sein.

imago/Ikon Images

Während ihrer Urlaubsreise nutzen viele Deutsche das Smartphone oder Tablet. Reise-Apps helfen dabei, viele Fragen rund um Urlaubsort, Navigation und Organisation zu beantworten. Auch für Gesundheit und Anti-Jetlag-Fragen gibt es die kleinen Helfer.

Ob Städtereise oder Fernreise mit Strandurlaub - einige Urlaubs-Apps sind überall hilfreich. Hier sind einige davon zusammengestellt:

Urlaubsbuchung

Vor den erholsamen freien Tagen steht erst einmal die Buchung an. Mittlerweile haben viele Reiseveranstalter und Meta-Suchmaschinen ihre eigenen Buchungsapps, damit der Urlaub in wenigen Schritten am Tablet oder Smartphone gebucht werden kann. Hilfreich sind zusätzlich auch Flughafen-Apps, die die An-und Abflugzeiten anzeigen, sowie die digitalen Helfer der Airlines.

Kofferpack-Hilfe

Das leidige Thema Packen kann mithilfe von Packlisten-Apps etwas vereinfacht werden. Wer sie nutzt, kann am Ende nachprüfen, ob er für den Strandurlaub auch die Badehose oder für den Städtetrip die Sportschuhe eingepackt hat. So eine App ist vielleicht nicht für jeden Reisenden nötig, doch gerade für vergessliche Zeitgenossen eine praktische Sache. Hilfreich kann zum Beispiel die App Packlisten To Go sein.

Sightseeing-Tipps

Die Zeiten, in denen dicke Reisebücher mitgeschleppt werden müssen, sind eigentlich vorbei. Viele Urlaubsorte haben eigene Apps mit Sightseeing-Tipps und Routenvorschlägen. Mithilfe integrierter Karten brauchen die Nutzer im Ausland dafür kein Internet. Die Apps können vorher schon zu Hause heruntergeladen werden. Gerade vor Städtetrips ist es also sinnvoll, nach einer kostenlosen Städte-App zu suchen.

Fotos bearbeiten

Urlaubsfotos sind Erinnerungen, die gerne im Netz geteilt werden. Apps wie Instagram und Co. hübschen die Bilder auf und geben auch langweiligen Motiven etwas mehr Glanz. Mittlerweile gibt es viele Foto-Apps, die dem Nutzer viel Freude bereiten - Snapchat gehört natürlich dazu.

Detaillierte Navigationsapps

Große Stadtpläne sind unhandlich und schwierig zu falten. Wem das zu anstrengend ist, für den eignen sich diverse Navigationsapps. Das Kartenmaterial kann aufs Handy geladen und dann auch ohne Internetverbindung im Ausland abgerufen werden. Das ist praktisch, wenn es an Orientierung fehlt.

Wifi finden

Gebühren hin oder her: Im In- und Ausland gibt es viele Wlan-Hotspots, in denen sich Reisende einwählen und kostenfrei das Internet nutzen können. Grundsätzlich gilt: Viele Cafés, Restaurants und Kaufhäuser haben kostenlosen Internetempfang. Selbst für den Überblick über die Wifi-Orte gibt es eine passende App. Hilfreich ist beispielsweise die App WiFi Finder.

Toiletten-Finder

Die Blase drückt, und in der fremden Stadt ist einfach keine Toilette zu finden? Das raubt jede Urlaubsfreude. Vielleicht hilft hier die App SitOrSquat. Mit einem Klick zeigt das Programm nahe gelegene öffentliche Toiletten auf einer Karte an. Laut Angaben des Betreibers sind weltweit über 100.000 stille Örtchen auffindbar. Filter erlauben die Suche nach behindertengerechten oder kostenfreien Toiletten sowie Wickelräumen.

Jetlag verringern

Auf langen Flügen Richtung Westen oder Osten kommt oft die innere Uhr durcheinander. Die Folgen sind körperliche und mentale Beschwerden – ein klassischer Jetlag, sehr unangenehm. Die App Jet Lag Roosterwill den Zeitzonenkater bekämpfen. Auf Basis von Abflug- und Zielort sowie Start- und Landezeit errechnet die englischsprachige Anwendung laut Hersteller einen individuellen Plan, um den Jetlag so weit wie möglich zu reduzieren. Sie gibt dafür unter anderem Empfehlungen zu Schlaf- und Wachzeiten.

Gesundheit und Fliegen

Stundenlanges Sitzen im Flugzeug ist nicht gut für die Gesundheit. Wer Langstrecke fliegt, ist thrombosegefährdet. Dem können Flugreisende mit ein paar Übungen und Bewegungen vorbeugen. Beispiel-Apps dafür sind Office Exercise & Stress und iFlyHigh.

Sicherheit

Unwetter und andere Naturkatastrophen beeinflussen Reisepläne und können auch zu einem Abbruch des Urlaubs führen. Über solche Ereignisse informieren Apps wie beispielsweise Safeture.

Reisekasse führen

Der Einkauf im Supermarkt, das Bezahlen des Mietwagens - nicht immer können die Kosten in einer Reisegruppe sauber aufgeteilt werden. Hier sind Apps wie die kostenlose Android-Anwendung Reisekasse die Lösung. Darin protokollieren Urlauber alle angefallenen Kosten. Das Programm erledigt am Ende der Reise den Kassensturz.

Zoll- und Reise-Bestimmungen

Souvenirs kaufen - das ist für viele Urlauber wichtig. Wer eine Fernreise macht oder in ein Land reist, in dem er sich nicht gut auskennt, sollte sich über die Zollrichtlinien informieren. Besonders gut geht das mit der Zoll- und Reise-App des Bundesministeriums für Finanzen. Wer in der Zollapp nachschaut, braucht auf dem Heimat-Flughafen nichts zu befürchten.

Quelle: n-tv.de, sgu/dpa

Mehr zum Thema